Geldstrafe nach Völlinghausener Spielabbruch bei Fatih Werl

+
Fanco Ballarino

Kreis Soest – Das Sportgericht des Fußballkreises Soest hat sich nun mit einem Fall aus der vergangenen Saison beschäftigt

Laut der aktuellen Offiziellen Mitteilung muss Franco Ballarino wegen unsportlichen Verhaltens ein Ordnungsgeld von 75 Euro bezahlen, außerdem trägt er oder sein Verein SV Völlinghausen die Verfahrenskosten in Höhe von 15 Euro. 

Das Spiel in der Kreisliga B (Soest) vom 1. März diesen Jahres wurde zudem mit 3:1-Toren für Fatihspor gewertet. Die Partie auf dem Höppe-Platz dauerte nur knapp 80 Minuten, dann verließen die Völlinghauser Spieler geschlossen den Platz. Ihr Trainer Franco Ballerino sah zudem die Rote Karte

„Die Entscheidung unserer Mannschaft richtete sich nicht gegen den Gegner, sondern einzig und allein gegen den Schiedsrichter, der meiner Meinung nach nicht in der Lage ist, ein B-Kreisliga-Spiel vernünftig zu leiten. Es gab einige Äußerungen, die wir uns nicht bieten lassen müssen“, sagte Ballarino damals. Die Gäste hatten nach einer Rudelbildung geschlossen den Sportplatz verlassen. Die Völlinghauser fühlten sich durch die Entscheidungen des Schiedsrichters ungerecht behandelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare