Fußball

Preußen TV Werl startet weiter in der Kreisliga A Soest

+
Die Fußballer von Preußen TV Werl werden in der höchsten Klasse auf Kreisebene um Tore und Punkte kämpfen.

Werl – Die Fußballer von Preußen TV Werl werden auch in der Saison 2020/21 in der höchsten Klasse auf Kreisebene um Tore und Punkte kämpfen. Die Entscheidung gab der Verein am Sonntagabend bekannt.

„Nach einer Mannschaftssitzung mit dem gesamten Vorstand und der Möglichkeit für alle Beteiligten, ihre Ansichten zu schildern, haben wir mit großer Mehrheit beschlossen, die Mannschaft in der Kreisliga A starten zu lassen“, teilt Abteilungsleiter Patrick Timm mit. Das Team und der Vorstand seien sich der Aufgabe bewusst, nähmen diese aber voller Tatendrang an, „werden sicherlich den einen oder anderen Nadelstich setzen und für eine Überraschung sorgen“, so Timm.

Er spricht von einer „starken Mannschaftsentscheidung“ und einem „eindeutigen“ Signal. Die Verantwortlichen würden die Truppe mit allen Möglichkeiten unterstützen. „Und wir treffen personell und strukturell alle nötigen Entscheidungen, um das Bestehen in der Liga zu sichern“, betont Timm.

Viele Spieler haben den A-Kreisligisten, der in der abgebrochenen Saison Tabellen-13. war, verlassen. Auch Alexander Kostovski steht als Trainer nicht mehr zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare