Fußball

SV Hilbeck verpflichtet Karaca und kündigt weitere Zugänge an

+
Semih Karaca wechselt zum SV Hilbeck.

Hilbeck – Die Fußballer des SV Hilbeck, die auch in der Saison 2020/21 in der Landesliga um Punkte kämpfen werden, haben einen weiteren Neuzugang. Semih Karaca wird die erste Seniorenmannschaft vom Sommer an unterstützen.

Der 22-Jährige kommt von Eintracht Werne aus der Kreisliga A Unna/Hamm. Er habe vorher bereits Bezirks- und Landesliga-Erfahrungen bei der SG Bockum-Hövel, dem Türkischen SC Hamm und der Hammer SpVg gesammelt, teilt Matthias Steven, Abteilungsleiter beim SVH, mit. „Nach einer beruflichen Weiterbildung will der Außenspieler sich nun einer neuen Herausforderung stellen, sodass der Sprung zurück in die Landesliga zum passenden Zeitpunkt für ihn kommt.“

Der sportliche Leiter Björn Wittchen, der Karaca aus seiner Zeit als Coach der U23 der Hammer SpVg kennt, freut sich auf einen „guten Kerl. Wir sind glücklich, so einen Fußballer für uns gewonnen zu haben, und planen langfristig mit ihm.“ Der starke Fuß des Mittelfeldspielers, der in Bockum-Hövel wohnt, ist der linke.

In der vergangenen Woche hatte der SVH die Verpflichtung von Kai Hartmann, der zuletzt für Westfalia Rhynern spielte, bekannt gegeben. Die Verantwortlichen sind weiter in Gesprächen. „Wir wollen noch was tun, damit wir für die nächste Saison gut aufgestellt sind“, sagt Wittchen und betont: „Wir sind auf einem guten Weg.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare