1. Soester Anzeiger
  2. Sport
  3. Lokalsport

Bittere Pille für Spitzenreiter: Leistungsträger schwer verletzt

Erstellt:

Von: Frank Zöllner

Kommentare

Luca Gianotto.
Luca Gianotto. © Gianotto

Schlimme Nachricht für Kreisliga A-Spitzenreiter TuS Bremen – und für den Spieler noch mehr: Luca Giannotto hat sich schwer verletzt.

Bremen – Luca Giannotto vom Fußball-A-Kreisligisten TuS Bremen droht eine längere Pause. Denn der flexibel in Abwehr, als Sechser und auf den Flügeln einsetzbare 24-Jährige hatte sich in der Partie bei der SpVg Möhnesee am 3. Oktober einen Bruch der Kniescheibe zugezogen.

Bittere Pille für Spitzenreiter: Langer Ausfall droht

Das fiel zunächst nicht auf, weil Giannotto nach der in der Schlussphase zugezogenen Verletzung trotz der Schmerzen weiterspielte, in der 87. Minute die Gelb-Rote Karte sah und somit sowieso für das vergangene Spiel des Spitzenreiters bei RW Westönnen II gesperrt war.

Dann wurden in der Folge die Schmerzen aber stärker und die Untersuchung ergab den für den Spieler niederschmetternden Befund. „Das ist ein großer Verlust, gerade, weil Luca so vielseitig einsetzbar ist“, sagt sein Trainer Eren Temiz. Noch steht nicht fest, ob Luca Giannotto operiert werden muss oder ob die Verletzung konservativ behandelt werden kann.

Es droht auf jeden Fall eine Zwangspause von vier bis sechs Monaten, wie Eren Temiz befürchtet.

Auch interessant

Kommentare