SV Westfalia Soest fährt gewarnt nach Unna

+
Der SV Westfalia Soest fährt gewarnt nach Unna.

Soest - „Dass Unna in der Vorwoche das erste Spiel gewonnen hat, gefällt mir gar nicht. Jetzt wissen sie, wie es geht und wir kommen als Gegner.“

Vor dem Auswärtsspiel beim Aufsteiger und Kellerkind Unna (Anstoß Sonntag, 15 Uhr, Sportanlage Süd in Unna) ist Soests Trainer Christian Klotz gewarnt – und gibt diese Warnung auch an seine Spieler weiter. 

Denn unabhängig von dem jüngsten Erfolgserlebnis der Gastgeber birgt die Partie die eine große Gefahr in sich: die Unterschätzung des Gegners. Lange hatte Unna auf ein Erfolgserlebnis warten müssen, den ersten Saisonpunkt gab es erst im sechsten Ligaspiel. Platz 15 mit vier Punkten – und damit ein deutlicher Abstand zum Tabellenvierten aus Soest – könnte man einen Spieler in Sicherheit wiegen. Und genau eine solche Einstellung könnte für eine böse Überraschung sorgen. „Ich weiß, dass sie einen spielstarken Sechser haben und auch im Angriff gefährliche Kopfbälle spielen. Da sind wir gefordert, diese Stärken zu unterbinden“, setzt Klotz auf das Engagement seiner Mannschaft. 

Im Vergleich zur Vorwoche könnte die Startelf jedoch auf einigen Positionen umbesetzt werden. „Durch den Feiertag konnten einige Spieler nicht so trainieren, wie es sonst der Fall ist. Dafür kommen jetzt Spieler zum Zuge, die in den vergangenen Wochen eher wenig gespielt haben. Wir müssen schauen, wie wir es angehen, ich werde das Freitagstraining abwarten“, erklärt Klotz. 

Doch egal, wer letztendlich von Anfang an oder aus Einwechselspieler aufläuft, von jedem Spieler erwartet Klotz den vollen Einsatz. „Jeder muss an die Grenzen gehen. Wir können uns keine Nachlässigkeit erlauben und es wäre auch nicht fair den Spielern gegenüber, die auf der Bank sitzen oder vielleicht gar nicht spielen.“ 

Personal: SVW: Diasonama. Hinne-Schneider (langzeitverletzt), Wintjes (verletzt), Meuren (krank) und Brylka (Auslandsaufenthalt) fehlen. Tendenz: RWU N/N/N/U/S – SVW N/N/S/S/S.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare