Justin Roreger trifft dreifach beim Hultroper Sieg

+
Hultrops Justin Roreger traf hier mit der Hacke zum 3:0-Endstand gegen den TuS GW Allagen.

Hultrop – Justin Roreger ging kurz vor dem Abpfiff mit viel Beifall der knapp 100 Zuschauer vom Platz. Der Linksaußen des SV SW Hultrop hatte alle drei Treffer der Gastgeber im Duell der Aufsteiger zum 3:0-Sieg gegen GW Allagen erzielt.

„Wir haben jetzt vier Punkte auf dem Konto. Das ist natürlich ein Traum. Es gibt aber trotzdem noch einiges zu tun. Die ersten 30 Minuten haben mir gar nicht gefallen. Da waren wir oft zu weit weg von den Gegnern. In der zweiten Halbzeit wurde es besser. Nichtsdestotrotz ist der Sieg natürlich auf Grund unserer besseren Torchancen verdient“, meinte SWH-Coach Dirk Sellemerten nach dem Abpfiff des souveränen Schiedsrichters Kai-Nils Koss aus Paderborn. 

Die Allagener zeigten in der Anfangsphase, warum sie in der Vorwoche Westönnen ein Remis abgerungen hatten, überbrückten nach Balleroberung das Mittelfeld blitzschnell. Niklas Störmann trat freistehend vor Keeper Gertheinrich in den Rasen. Heraus kam nur ein Kullerball. Wenig später scheiterte erneut Störmann per Kopfball an Gertheinrich. 

Es dauerte knapp eine halbe Stunde bis zur ersten Hultroper Chance. Ein Allagener grätschte das Leder nach einem Schuss von Sebastian Hamm gerade noch von der Linie. Nun überschlugen sich die Ereignisse. Allagens Keeper Cordes hielt einen weiten Ball nicht fest. Justin Roreger stand goldrichtig, bugsierte das Leder zum 1:0 über die Linie. Wenig später klebte Cordes bei einem Freistoß von Damian Piossek auf der Linie. Roreger roch den Braten, nickte zum 2:0 ein. 

Nach dem Wechsel ließen die Hultroper nur noch eine Chance durch Schellewald zu. Auf der Gegenseite hätten Roreger per Kopf (55.), Edler, der aus kurzer Entfernung an Cordes scheiterte (61.), erneut Roreger (65.) sowie Edler, der nach einem Solo den Keeper aussteigen ließ und das Ziel verfehlte (78.), alles klar machen müssen, ehe Roreger per Hacke zum 3:0 traf.

SW Hultrop: Gertheinrich, Fröhlich, Hamm, Tüselmann (90. Brede), Risse, Flecke, Dzioba (84. N. Koschorrek), Edler, Piossek, Roreger (87. Kamchev), Bergmeier. 

TuS Allagen: Cordes, Heising, Wächter, Wienecke, Schnöde (69. Koerdt), Störmann, Hatzky (59. Schellewald), Böke (46. Dube), Eickhoff, Freis (69. Dettmar), Beimann. 

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Roreger (34., 39., 84.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare