Fußball Bezirksliga 7

SGO fehlt die Präzision beim 0:3 gegen RW Mastholte

+
Ein intensives Spiel führten SG Oestinghausen und RW Mastholte. Die Gäste gewannen 3:0. In dieser Szene störte Oliver Kuhnt den Gästestürmer erfolgreich.

Oestinghausen – Ohne Punkte blieb SG Oestinghausen zum Auftakt 2019 in der Bezirksliga 7. Das Heimspiel gegen RW Mastholte wurde 0:3 (0:1) verloren. Nicht unverdient, wenn die 90 Minuten insgesamt betrachtet werden, doch war auch ein Unentschieden lange im Bereich des Möglichen.

Beide Mannschaften gingen von Beginn an beherzt zur Sache, scheuten kaum einen Zweikampf. Spielerisch lief dadurch nicht sehr viel und so spielte sich das Geschehen fast nur im Mittelfeld ab. Es gab kaum Strafraumszenen. 

Insgesamt wirkte der Gast etwas robuster, wobei den Schwarz-Gelben oft der letzte Pass nicht gelang. Aufregung gab es nur selten. In der 18. Minute unterlief Lukas Metzig fast ein Eigentor. Im Anschluss an eine Mastholter Ecke spitzelte er den Ball an die Unterkante der Torlatte. Aber diese Szene war schon fast die einzige, wo es wirklich gefährlich wurde. Fast, denn in der 43. Minute landete der Ball doch im Netz. Eine scharfe Hereingabe von rechts wollte Jari Limbrock klären, traf aber ins eigene Tor zum 0:1-Halbzeitstand. Ausgesprochen unglücklich, denn richtig gute herausgespielte Torchancen gab es zuvor auf beiden Seiten nicht. 

Die zweite Halbzeit verlief lebhafter, mit mehr Möglichkeiten auf beiden Seiten. Den Ausgleich hatte nach 55 Minuten Moritz Pipers auf dem Fuß, doch verzog er. Dafür klingelte es auf der anderen Seite. Eine Hereingabe von rechts drückte Mazziotti zum 0:2 über die Linie. Danach hatte Henrik Thiemann die Chance zu verkürzen, doch sein Kopfball strich am Tor vorbei. 

Weitere gute Ansätze der Oestinghauser wurden überhastet vergeben, denn der letzte Pass wurde oft unpräzise gespielt. Dies bestrafte der Gast dann in der letzten Viertelstunde. Während Mazziotti in der 77. Minute noch am Pfosten scheiterte, traf er in der 79. Minute per Kopf zum 0:3-Endstand.

In der temporeichen Schlussphase drängte SGO noch auf den Ehrentreffer. Diesen verhinderte Mastholtes Kapitän Bölter in der letzten Minute, als er mit einem dummen Foul Lars Werthschulte am Abschluss hinderte und dafür Gelb-Rot sah. SGO-Trainer Günter Jochheim lobte den Einsatz seiner Elf, bemängelte aber die Präzision in den Aktionen. 

SG Oestinghausen: Wellie, Kraft (84. Dieckmann), Kuhn, H. Thiemann, F. Thiemann, Limbrock (46. Scholle), Werthschulte, Schröder, Metzig, Pipers (84. Brinker), Scholz. 

RW Mastholte: Amshoff, Schumacher (51. Wimmelbücker), Schledde, Niermann, Mazziotti, Ibrahimi, Gockel, Bölter, Cinar (30. Töws), Campagna, Zuzaku (87. Siefert). 

Tore: 0:1 Limbrock (ET, 43.), 0:2, 0:3 Mazziotti (67., 79.). 

Gelb-Rot: Bölter (GWM, 90.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare