Fußball Bezirksliga 7

Eschmann ebnet den Weg zum Westönner Sieg

+

Westönnen – Die Rot-Weißen aus Westönnen bleiben im Rennen im Kampf um Platz zwei in der Bezirksliga 7. Durch einen 3:0-Sieg beim TuS Freckenhorst liegt das Team von Spielertrainer Christoph Linstaedt weiter drei Punkte hinter dem SV Drensteinfurt, dem Gegner vom nächsten Spieltag.

Die Westönner bekamen das Spiel schnell in den Griff. Der Gastgeber hat erst 35 Zähler auf dem Konto, braucht noch Punkte, um den Klassenerhalt zu sichern. So war das Team aus Westönnen auf einen robusten Gegner eingestellt, der über den Kampf zum Spiel findet. 

„Die haben nicht so viel investiert, wie ich erwartet habe, wir hatten das Spiel schnell im Griff und sind völlig verdient in Führung gegangen“, berichtete der Trainer nach dem Spiel. Steffen Eschmann traf nach 27 Minuten und legte noch kurz vor der Pause nach.

„Mit dem 2:0 war die Partie eigentlich gelaufen, Freckenhorst hat sich nicht mehr gewehrt, ich glaube, die hatten in 90 Minuten keine gefährliche Aktion“, berichtet Linstaedt, dass sein Team in der zweiten Halbzeit das Ergebnis lediglich verwaltet habe. Spätestens nach dem 3:0 durch Steffen Topp war die Partie endgültig gelaufen.

„Jetzt freuen wir uns auf ein Endspiel um Platz zwei am nächsten Sonntag, vielleicht können wir ja sogar wieder am Bahndamm spielen“, blickt Linstaedt schon mit Vorfreude auf das Spiel gegen Drensteinfurt.

Statistik

RW Westönnen: Rupp, Schneider, Bettenbrock, Topp, Schwarze, Heinz, Eschmann (82. Shabani), Clarysse, Franke (75. Treese), Linstaedt, Toy (68. Neuhaus).

Tore: 0:1 Eschmann (27.), 0:2 Eschmann (43.), 0:3 Topp (65.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare