Jugendfußball

Hinter dem Aufstieg des FC Ense steht noch ein Fragezeichen

+
Noch steht der Aufstieg der Enser D-Junioren nicht fest, hier ein Bild aus der Halle. 

Ense - Ob die D-Junioren des FC Ense, die nach sechs Spielen mit fünf Siegen und einem Unentschieden vor dem VfJ Lippborg Spitzenreiter der Kreisliga A Soest sind, das Aufstiegsrecht im Falle eines Saisonabbruchs wahrnehmen, steht noch nicht fest.

Sowohl Marwin Bange, der das Fußballteam auch in der nächsten Saison trainieren wird, als auch der sportliche Leiter der U13-Jugend, Jörg Höfig, bestätigten auf Anfrage, dass in dieser Woche Gespräche mit dem Vorstand anstehen. „Es gibt noch nichts Spruchreifes“, so Bange.

Weil der Spielbetrieb eingestellt ist, müssen Regelungen für den Saisonabschluss 2019/20 im Jugendfußball getroffen werden, um die nächste Spielzeit planen zu können. Die Beschlüsse werden am 9. Juni auf einem außerordentlichen Verbandsjugendtag gefasst, die Entscheidung wird wegen der Covid-19-Pandemie im Umlaufverfahren, also ohne Versammlung, vorgenommen.

Drei Beschlussvorlagen

Im schriftlichen Verfahren kommen drei Beschlussvorlagen zur Abstimmung: eine zur vorzeitigen Beendigung der Saison, eine für Sonderregelungen zum Auf- und Abstieg und eine für eventuell ergänzende Beschlüsse. Für den FLVW-Kreis Soest werden die gewählten Delegierten des Kreisjugendtages 2019 am außerordentlichen Verbandsjugendtag beteiligt. Das sind Erich Kreyenbrink, der Vorsitzende des Kreisjugendausschusses (KJA) Soest, und Luca Bahne. Ein weiterer Delegierter ist aufgrund seiner Zugehörigkeit zum Verbandsjugendausschuss Carsten Hesse.

„Dass die Saison abgebrochen wird, ist ein Wunsch der Vereine, auch der Kreisjugendausschuss hat sich dafür ausgesprochen. Dieser Wunsch besteht auch in allen anderen Kreisen des Verbandes“, so Kreyenbrink. „Somit ist davon auszugehen, dass die Saison abgebrochen wird und die rechtlichen Grundlagen auf dem außerordentlichen Verbandsjugendtag getroffen werden.“ Kreyenbrink zufolge wird es keine Absteiger aus den überkreislichen Staffeln geben – außer bei vorheriger Abmeldung vom Spielbetrieb. Für die Altersklassen der A- bis D-Junioren sowie B-Juniorinnen kann der Fußballkreis Soest einen Aufsteiger melden. Eine Aufstiegsrunde wird es nicht geben.

Möglichkeit zur Stellungnahme

„Natürlich besteht die Möglichkeit, Stellung zu nehmen, welche Variante zur Aufstiegsregelung der KJA Soest nehmen soll“, so Kreyenbrink. Die Stellungnahme sollte zeitnah, spätestens bis zum 31. Mai, erfolgen und an den KJA-Vorsitzenden gerichtet sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare