Handball Bezirksliga Südwestfalen

Im Endspurt zum Pflichtsieg: TVW siegt 27:24 beim Schlusslicht

+

Hagen-Emst – „The best of the rest!“ So brachte es Jan Thiele, Trainer der Wickeder Bezirksliga-Handballer, auf den Punkt beim Blick auf die Tabelle der Staffel Südwestfalen nach dem 17. Spieltag.

Da haben sich seine Schützlinge auf den sechsten Tabellenplatz vorgearbeitet durch den 27:24 (14:13)-Sieg bei der HSG ECD Hagen, da gleichzeitig Warstein in Neheim verlor und Wickede an sich vorbeiziehen lassen musste.

„Angesichts der anderen Ergebnisse war es überaus wichtig, in Emst gewonnen zu haben“, fiel Thiele ein Stein vom Herzen, dass seine Schützlinge beide Punkte vom Tabellenletzten mitgenommen haben. In den Schoß fiel ihnen der Sieg dabei keineswegs – im Gegenteil. Erst in den letzten Minuten sorgte der TVW für klare Verhältnisse. Nach einem 22:23-Rückstand gelangen den Wickedern fünf Tore in Folge. „Dabei haben wir uns zusammengerissen und wieder so gespielt wie in der Anfangsphase“, resümierte Thiele.

Seine Sieben hatte gut begonnen. Vorn wurden die Chancen verwertet, hinten arbeitete die Deckung zusammen mit Keeper Bronheim gut. So stand eine 7:2-Führung zu Buche (14.). „Danach aber gab es einen Knacks. Vielleicht dachten viele, das wird schon klappen“, sah Thiele Unkonzentriertheiten bei seiner Mannschaft, die prompt in Schwierigkeiten geriet.

So kam Hagen ran, ging nach der Pause sogar in Führung. Beim TVW ging Peuler ins Tor, machte seine Sache gut; am Ende reichte es doch noch zum Sieg.

TV Wickede: Peuler, Bronheim; Fernandes Pereira (8/1), Kobbeloer, M. Wintzenburg, Hempelmann (2), Plenius (2), Hormann, Kleine (1), Schreiber (6), Löbbecke, Schmelter (5/1), N. Wintzenburg (3).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare