6:0 – Elias Mbamba zweifacher TuS-Torschütze

WARSTEIN ▪ Die Formkurve des Bezirksliga-Tabellenführers TuS Warstein bleibt oben: Eine Woche nach dem Gewinn der Hallenstadtmeisterschaft knüpften die Blau-Weißen an die guten Meisterschaftsleistungen vor der Winterpause an und gewannen das Testspiel gegen Langeneicke, Tabellen-13. der Bezirksliga 4, am Samstagnachmittag auf leicht schneebedecktem Boden hoch mit 6:0. Der Suttroper Elias Mbamba feierte nach seinem Wechsel vom SuS Bad Westernkotten mit zwei Torerfolgen einen gelungenen Einstand im Herrenbergs-Team. Von Simon Joachimsmeier

Testspiel: TuS 45 Warstein – SV Arminia Langeneicke 6:0 (1:0). In die Heimpartie starteten die Blau-Weißen jedoch alles andere als souverän: Viele Fehlpässe und Ungenauigkeiten verhinderten das gewohnt präzise Aufbauspiel. Erst mit dem Führungstreffer durch Torjäger Pascal Raulf (21.) steigerten sich die TuS-Kicker. Matthias Bigge (25./ 38.) und Pascal Raulf (41.) vergaben eine höhere Halbzeitführung. Glück hatte der Bezirksligaführende, als ein Freistoß von Bastian Rehborn nur an die Latte ging.

Stark spielten die Warsteiner in der zweiten Halbzeit auf: Mit schnellem Kombinationsspiel überwanden die Blau-Weißen mit Leichtigkeit den Langeneicker Abwehrverbund. Pascal Raulf, Oliver Korsch und Neuzugang Elias Mbamba legten fünf weitere Treffer nach, zugleich ließen die TuS-Angreifer aber auch Chancen für einen noch höheren Sieg aus.

Trotz mangelnder Chancenverwertung zeigte sich Trainer Werner Schröder zufrieden mit der Leistung seiner Elf: „Für den ersten Test war das schon ganz gut. Wir haben gut kombiniert und den Ball schön laufen lassen.“

Für seine beiden Winterpausen-Neuzugänge Elias Mbamba aus Bad Westernkotten und Frank Hörstmann vom TuS Belecke fand Schröder lobende Worte: „Man hat gesehen, das Frank sich noch ein bisschen im System und auf der Position eingewöhnen muss. Aber heute hat er seine Sache schon gut gemacht. Bei Elias hat man gesehen, dass er für uns eine absolute Verstärkung ist.“

Langeneickes Trainer Maik Jochem, der mit seiner Mannschaft bereits am kommenden Sonntag, 30. Januar, beim SV Lippstadt 08 II das erste Meisterschaftsspiel im Jahr 2011 bestreitet, sagte zum Test am Herrenberg: „Es war eindeutig. Wir waren zu harmlos. Warstein hat sicherlich eine gute Mannschaft, die nach vorne hin sehr gut und schnell agiert. Damit hatten wir unsere Probleme. Für uns war es das erste Testspiel. Man hat gesehen, dass noch einiges fehlt. Wir müssen sehen, dass wir das schnell aufholen.“

Tore:1:0, 2:0, 3:0 Pascal Raulf (21./53./62.), 4:0 Oliver Korsch (70.), 5:0, 6:0 Elias Mbamba (74./86.).

TuS: Schmidt (46. Fegler), Hörstmann (46. Zein Al Dine), A. Bigge, Josefus, Sobkowiak, M. Bigge, Korsch, Mbamba, Raulf (70. Heumüller), Grafe, Siepe (70. Besiri).

SVA: Grote, Schöberle, Becker, Kaup (46. Heers), Spink, Schröder (46. Führer), Rehborn, Holle (46. Sudar), Grossert, Weier, Ronstedt.

Nächstes Testspiel des TuS Warstein ist am kommenden Donnerstag, 27. Januar, ab 19 Uhr bei der SpVg Möhnesee. Am Dienstag, 1. Februar, tritt der SC Lippstadt am Herrenberg an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare