Kreisliga A

"Es hat einfach nicht gepasst" - plötzlicher Trainerwechsel in Kreisliga A

+
Im Tabellenkeller geht schon mal wild zu.

Schwefe – Am Ende hat es nicht mehr gepasst: Der Soester A-Ligist TuS Schwefe und Trainer Michael Bremser gehen zukünftig getrennte Wege. Anfang der Woche kamen Trainer und Vorstand zu dem Entschluss, jetzt machte der Verein die Entscheidung öffentlich.

„Es hat einfach nicht gepasst“, erklärt Bremser und bezieht sich dabei auf die Zusammenarbeit mit der Mannschaft. „Ich habe diese Situation mit Geduld hingenommen, weil ich zu meiner Zusage an den Vorstand stehen wollte. Wir sind daher auch alle Möglichkeiten durchgegangen, um etwas zu verändern“, berichtet Bremser.

Der Erfolg blieb jedoch aus – und das längst nicht nur bei den Versuchen, die in der Regel überschaubare Trainingsbeteiligung wieder anzukurbeln. Denn auch die sportliche Bilanz des TuS ist schlecht. In dieser Spielzeit kommt der Tabellenvorletzte auf gerade einmal zwei Unentschieden, einzig der Rückzug des TuS Echthausen verhindert derzeit das Abrutschen auf den Abstiegsplatz der Kreisliga A. Der bislang letzte Pflichtspielsieg datiert sogar noch aus der Hinrunde der Vorsaison, damals noch unter Trainer Frank Fischer. 

Da war die Welt noch in Ordnung: Rüdiger Lammert begrüßt Michael Bremser in Schwefe.

Dessen Nachfolger, seit der Sommervorbereitung im Amt, fasst die Entwicklung ohne Groll zusammen. „Wer mich kennt, der weiß natürlich, dass es nicht so lief, wie ich mir das vorgestellt habe. Ich hoffe natürlich trotzdem, dass die Mannschaft die Kurve noch einmal bekommt. Jetzt gibt es ja ein Argument weniger, weshalb es nicht läuft.“ 

Dass nun der Entschluss für das Ende der Zusammenarbeit fiel, ist für Bremser kein Grund zum Ärger. „Ich mache dem Vorstand da keinen Vorwurf, da bleibt nichts hängen“, versichert er. 

Seitens des Vereins läuft nun die Suche nach einem Nachfolger. „Wir haben uns vorher natürlich schon mal mit dem Gedanken befasst, wollten aber nicht den zweiten vor dem ersten Schritt machen. Es haben noch keine Gespräche stattgefunden, daher gibt es noch keinen Nachfolger“, erläutert Rüdiger Lammert, Sportlicher Leiter des TuS. Vorerst übernimmt Jonas Kleinegger, bislang spielender Co-Trainer der Mannschaft, das Training.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare