Corona-Krise

Soester TV will 5000 Euro sammeln

+
Gemeinsam mit der Damenmannschaft und dem Vorstand sammeln die Herren des STV Spenden.

Soest – In einer akuten finanziellen Schieflage befindet sich die Handball-Abteilung des Soester TV nicht, bestätigt Abteilungsleiter Kai Schönfeld, aber durch die Corona-Krise seien eingeplante Einnahmen ausgeblieben.

Aus diesem Grund hat der STV – Vorstand, erste Herren- und erste Damenmannschaft gemeinsam – eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Unter dem Motto #allezusammen sollen insgesamt 5000 Euro gesammelt werden.

„Einige Heimspiele der Damen- und Herrenmannschaften können nicht ausgetragen werden“, heißt es in der Erklärung des Vereins, weiter: „Es ist zudem davon auszugehen, dass einige unserer Partner, aufgrund der Krise, selbst in eine schwierige Situation geraten und uns nicht mehr so unterstützen können wie sonst.“

Für 75 Euro gibt es ein Trikot

Mit einer Spende soll der Verein unterstützt werden – und die Soester bieten sogar eine Gegenleistung an. Ab einer Spende von 25 Euro soll der Name oder Wunschname des Spenders in der kommenden Saison auf dem Trikot der ersten Damen- und Herrenmannschaft erscheinen. Werden mehr als 75 Euro gespendet, erhält der Spender ein Trikot der Saison 2020/21. Schönfeld erklärt, dass das gesammelte Geld den Mannschaften zugutekommen soll. „Ein genaues Ziel gibt es noch nicht, aber wir wollen handlungsfähig bleiben und unseren Mannschaften vor der Saison beispielsweise weiter ein Trainingslager ermöglichen.“

Spieler und Trainer verzichten

Seniorentrainer und Spieler verzichten in Absprache mit dem Vorstand auf einen Teil ihrer Aufwandsentschädigung, erklärt Schönfeld. „Wir haben 100 Prozent positive Rückmeldungen“, lässt er keinen Zweifel am Charakter der Mannschaft. Bei Jugendtrainern habe man bewusst darauf verzichtet, die Aufwandsentschädigung zu kürzen. „Sie erhalten im Verhältnis zu ihrem Einsatz viel zu wenig“, sagt Schönfeld.

Hier geht es zur Spendenaktion. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare