Geschichte wiederholt sich

Brüderpaar beim Bezirksligisten SF Ostinghausen wieder vereint

Marco Rajsowski (rechts) kommt aus der A-Jugend von WEstfalia Rhynern nach Ostinghausen.
+
Marco Rajsowski (rechts) kommt aus der A-Jugend von Westfalia Rhynern nach Ostinghausen.

Früher liefen Jarek und Raphael Rajsowski für die Sportfreunde Ostinghausen auf. „Sie haben sehr lange bei uns gespielt und eine Ära geprägt“, blickt der Sportliche Leiter Marvin Knaden zurück. In der Saison 2021/22 werden erneut zwei Rajsowski-Brüder das SFO-Trikot tragen.

Ostinghausen – Nach Oskar Rajsowski, den die Sportfreunde schon im Winter als Zugang von RW Westönnen verpflichtet hatten, wechselt Marco Rajsowski zum Fußball-Bezirksligisten.

„Für uns schließt sich dann ein Kreis“, sagt Knaden und ist glücklich über die Verpflichtung. Rajsowski ist 19 Jahre jung, Stürmer, kommt aus der A-Jugend von Westfalia Rhynern und habe Angebote von anderen Vereinen gehabt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare