Böse Erinnerungen ans Hinspiel: Aber Trend der BC 70-Damen zeigt nach oben

+
Die Damen des BC 70 Soest treten am Wochenende in Dorsten an, gegen das das Hinspiel deutlich verloren ging.

Soest - Ein Spiel, in dem nichts zusammenläuft, haben die Oberliga-Damen des BC 70 Soest in dieser Saison hinter sich: Das war Ende Oktober zu Hause gegen die BG Dorsten. Wenn die „Siebzigerinnen“ am Samstag um 17 Uhr bei eben dieser Mannschaft zu Gast sind, soll es genau umgekehrt laufen.

Das Hinspiel gegen Dorsten hat Trainer Alex Gerth nur allzu gut – oder eher allzu schlecht in Erinnerung. 50:71 hieß es nach einem frustrierenden Auftritt seiner Truppe, die praktisch nichts traf, der Gegner dafür aber gefühlt alles. 

Das allerdings ist Monate her und mittlerweile zeigt der Trend beider Teams in entgegengesetzte Richtungen. Die BC-Damen sind klar im Aufwind. Das junge Team hat sich gefunden und zeigt das auch auf dem Feld, nicht zuletzt in der Vorwoche beim 57-Punkte-Sieg gegen Gevelsberg. „Wir haben seit dem Hinspiel gegen Dorsten noch dreimal verloren“, rechnet Gerth vor, „die BG nur noch zweimal gewonnen.“

Der BC-Trainer vermutet, dass der heutige Gastgeber personell einige Probleme hat, denn Dorsten wollte das Spiel auf Sonntag verlegen, offiziell wegen doppelter Hallenbelegung. Weil mehrere junge Soesterinnen morgen in der U17 und in der „Zweiten“ spielen, ließ sich der BC70 darauf jedoch nicht ein. Gerth rechnet zwar mit einem kleinen Dorstener Kader, weiß aber auch um die Stärken einiger Spielerinnen wie Leonie Bleker und Lena Kemper. 

Vor allem gegen sie wollen die „Siebzigerinnen“ von an Anfang an viel Druck machen und – anders als im Hinspiel – viel über die Centerinnen punkten. Das nötige Selbstvertrauen dafür haben sie bekanntlich in den vergangenen Monaten sammeln können. Und personell sieht´s auch gut aus beim BC 70. Mit Ausnahme von Liza Hendricks sind alle Spielerinnen dabei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare