1. Soester Anzeiger
  2. Sport
  3. Lokalsport

Soester Basketballer bei heimstarken SVD Dortmund auf dem Prüfstand

Erstellt:

Von: Michael Rusche

Kommentare

Hinter dem Einsatz von Simon Brehm steht ein kleines Fragezeichen.
Hinter dem Einsatz von Simon Brehm steht ein kleines Fragezeichen. © Rusche, Michael

Wie kommt der bisher ungeschlagene Tabellenführer aus Soest ins neue Jahr?

Soest - Basketball, 2. Regionalliga Herren: SVD 49 Dortmund – BC Soest, Sa, 19 Uhr, Brügmann-Sporthalle. Am Samstag steht er vor der schweren Aufgabe beim heimstarken SV Dortmund-Derne. Vier Siege hat der Gegner bisher auf dem Konto, drei davon in eigener Halle, wo alle drei Partien gewonnen wurden. Seine drei Niederlagen kassierte der Gastgeber bisher auswärts. In Salzkotten, Werne und Münster musste sich der SVD geschlagen geben – drei Konkurrenten, gegen die sich die Siebziger bisher schon durchsetzen konnten.

Aber nicht nur wegen der Heimstärke warnt BC-Trainer Uli Overhoff vor dem Gegner. „Das Training war nicht so prickelnd. Wir haben fünf Einheiten im neuen Jahr gemacht, aber viele Spieler haben nur zwei oder drei mitgemacht“, erklärt er.

Er ist aber zuversichtlich, dass er Samstag spielen kann.

BC-Trainer Uli Overhoff zur leichten Verletzung von Simon Brehm

Zudem wurde das Donnerstag-Training 20 Minuten vor Schluss abgebrochen, als Simon Brehm umknickte. „Er ist aber zuversichtlich, dass er Samstag spielen kann“, so der Trainer, der auch auf Thomas Brandenburg hofft. Der hat wieder Hüftprobleme, hat sich zudem am Mittwoch boostern lassen. Ansonsten sind alle Spieler an Bord und können auch unter den 2G-plus-Regeln spielen, stellt Overhoff fest.

Dortmund verfüge über eine erfahrene Mannschaft, sei seit Jahren in der 2. Regionalliga aktiv. „Das wird eine harte Nuss, das ist ein recht ausgeglichenes Team. Jeder ist in der Lage, mal mehr als 20 Punkte zu machen.“ So ist eine gute Verteidigung der Siebziger gefragt und im Angriff fordert Overhoff eine gute Ballbewegung sowie eine geduldige Spielweise. „Meine Jungs wissen, dass das kein einfaches Spiel wird, sind motiviert“, sagt der BC-Trainer.

Gleiches gelte aber sicher auch für den Gastgeber mit zwei ehemaligen ProB-Spielern aus Bochum. „Die werden alles daransetzen, uns die erste Niederlage beizubringen. Wenn sie verlieren, ist für sie der Zug nach oben abgefahren.“

Auch interessant

Kommentare