Basketball

Kai Godisch tritt beim BC 70 Soest zurück

+
Die Soester Damen stehen jetzt ohne Trainer da.

Soest – Paukenschlag beim BC 70 Soest: Kai Godisch ist nicht mehr Trainer der Oberliga- und Bezirksliga-Basketballerinnen. Der 46jährige Coach gab für alle Beteiligten überraschend am Montagabend seinen sofortigen Rücktritt bekannt.

Godisch hatte in der letzten Saison die Siebzigerinnen in die Oberliga geführt und belegte dort mit ihnen aktuell nach 13 Spielen mit fünf Siegen im Gepäck den siebten Tabellenplatz. Damit hat seine ehemalige Mannschaft als Aufsteiger vier Siege Vorsprung auf den einzigen Abstiegsplatz, den momentan der BC Langendreer belegt. Die ebenfalls von ihm trainierte Bezirksliga-Mannschaft verlor am letzten Samstag nach einer Heim-Niederlage gegen den ASC 09 Dortmund III die Tabellenführung und auch den direkten Vergleich gegen die Dortmunderinnen. Der Trainer hatte in den letzten beiden Jahren intensiv am sehenswerten Spiel-Stil der Soesterinnen, die stets mit hoher Einsatzbereitschaft und reichlich Tempo antraten, gefeilt und zahlreiche Nachwuchs-Spielerinnen Schritt für Schritt in den Oberliga-Kader integriert.

Nach dem Training am Montagabend erklärte er dann seinen überraschten Spielerinnen seinen Rücktritt mit sofortiger Wirkung und erläuterte: „Zwischen den Teams und mir stimmte die Chemie nicht mehr. Für die Oberliga-Mannschaft blieb dadurch die notwendige Entwicklung im Abstiegskampf aus und deshalb mache ich den Weg frei für neue Impulse.“

Diesen „freien Weg“ werden die Verantwortlichen beim BC 70 nun irgendwie kurzfristig besetzen müssen, denn während der laufenden Saison dürften nur ganz wenige Trainer verfügbar sein. Godisch hatte dem Siebziger-Vorstand zwar frühzeitig erklärt, seine Trainer-Tätigkeiten nach der Saison 2020/ 2021 beenden zu wollen, mit der akuten Entwicklung hatte aber kein Beteiligter gerechnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare