Meisterteams des BC 70 Soest geben weiter Gas

+
Simon Brehm und die Oberliga-Herren des BC 70 Soest gewannen auch gegen die Witten Baskets klar.

Soest - Die Meisterteams des BC 70 Soest siegen im Gleichschritt weiter, gehen nicht vom Gas. Sowohl die Oberliga-Herren als auch die Landesliga-Damen gewannen am Samstag klar gegen Witten, bzw. Schwerte.

Den Auftakt in der Aldehalle machten wie immer die Damen. Der Meister der Landesliga führte nach dem ersten Viertel nur mit 15:10 gegen Schlusslicht Schwerter TS, drehte dann aber auf, obwohl mit Nele Dodt und Kirsten Janning zwei Leistungsträgerinnen fehlten. Die folgenden Viertel wurden mit 26:13, 22:10 und 25:13 zu einem überaus klaren 88:46-Sieg gewonnen. Elf Drei-Punkte-Würfe gelangen dem Team von Trainer Kai Godisch; sechs gingen alleine auf das Konto von Sophia Elter.

Die Herren ließen sich ebenfalls nicht lumpen. Nach dem ersten Viertel führten sie gegen den Tabellenfünften Witten Baskets mit 27:13, verloren das zweite Viertel dann aber mit 14:18 zum 41:31-Halbzeitstand. Die zweite Halbzeit ging mit 50:29 an die Korbjäger von Trainer Chris Brüggemann, die so beim 91:60 einen weiteren klaren Erfolg feierten - den 19. im 19. Spiel der Saison. Dabei fehlte mit Thomas Brandenburg ein Center, saß mit dem verletzten Stani Grzyb ein weiterer "Langer" nur für den Notfall auf der Bank.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare