1. Soester Anzeiger
  2. Sport
  3. Lokalsport

Außerordentliche Versammlung: So will sich ein Sportverein aus dem Kreis Soest retten

Erstellt:

Von: Frank Zöllner

Kommentare

Die Sportfreunde Soest-Müllingsen sind ein Fusionsverein aus TSG Soest-Süd und GW Müllingsen.
Die Sportfreunde Soest-Müllingsen sind ein Fusionsverein aus TSG Soest-Süd und GW Müllingsen. © Schulte, Benedikt

Der kommissarische Vorstand der Sportfreunde Soest-Müllingsen lädt die Mitglieder am Samstag, 19. November, ab 18 Uhr, zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung ein.

Soest – Hier sollen ein neuer Vorstand gewählt und ein Planungsausschuss gegründet werden.

Es haben sich Vorstandsmitglieder bereit erklärt, erneut zu kandidieren. „Das reicht aber nicht und es müssen weitere Kandidaten gefunden werden, um alle Posten des Vorstands zu besetzen. Zusätzlich zu den Vorstandsposten wird weitere aktive Unterstützung der Mitglieder benötigt, um Abteilungsleiter zu installieren, die den Vorstand entlasten“, teilt der kommissarische Vorsitzende, Steffen Schmieder, mit.

Der kommissarische Vorstand weist noch einmal darauf hin, dass eine erneute ergebnislose Wahl nicht passieren darf. Eine Teilbesetzung des Vorstandes würde weitere, erneute Wahlen im Frühjahr bedeuten, „da die anstehende Arbeit im Verein nur durch einen kompletten Vorstand zu bewältigen ist.“ Würden einige Posten nicht besetzt werden, müsste „einiges geschoben werden und der Sanierungsstau sowie die benötigte Umstrukturierung könnten nicht vorangetrieben werden“, führt Schmieder weiter aus.

Der Planungsausschuss soll sich noch einmal mit den Zahlen des Vereins auseinandersetzen und den Vorschlag des Vorstands, eine der beiden Platzanlagen – der Verein ist sowohl im Soester Süden als auch in Müllingsen mit Sportplätzen vertreten – abzustoßen, aufarbeiten.

Im Ergebnis soll dann vom Planungsausschuss eine Empfehlung ausgesprochen werden, wie der Verein sich für die Zukunft aufstellen soll. Über die Empfehlung sollen die Mitglieder in einer weiteren Mitgliederversammlung im ersten Quartal 2023 entscheiden.

Der Planungsausschuss soll im Optimalfall aus mindestens je einem Mitglied aller Gruppen und Abteilungen bestehen, damit möglichst alle Interessen in die Empfehlung mit einfließen können.

Nach der turbulenten Hauptversammlung Ende August standen die Sportfreunde Soest-Müllingsen ohne Vorstand da. Der Verein hatte keinen neuen Vorstand gefunden, der bisherige war zurückgetreten. Nicht weniger als die Auflösung des Fusionsvereins aus dem Soester Süden (GW Müllingsen und TSG Soest-Süd) stand im Raum. Nun sollen die Weichen für die Zukunft gestellt werden. fraz

Auch interessant

Kommentare