Sommersaison

In Ampen spielen die Handballer Tennis

+
Axel Loer, Handballer des STV, ist treibende Kraft bei den TuS-Herren.

Ampen – An der Amper Landwehr schlagen in dieser Tennissaison zwei Mannschaften des TuS auf. Bereits Mitte Juni gehen die Herren 60 ans Netz, nach den Ferien folgen die taufrischen Herren.

Die neu formierte Mannschaft ist auf Initiative von Axel Loer entstanden. Der STV-Oberliga-Handballer firmiert als Teamkapitän und hat sowohl seinen Bruder Max, Trainer der Schlüsselträger, als auch seinen Vater Kalla nach Ampen gelotst. Letztgenannter hätte das Gastspielrecht in Anspruch genommen, wenn nicht das Coronavirus übers Land gekommen wäre. Das hatte zur Folge, dass Kalla Loers 60er-Mannschaft bei Blau-Weiß Soest zurückgezogen wurde.

Die drei Loers nehmen in der Reihenfolge Max, Kalla und Axel die Plätze eins bis drei der Setzliste ein. „Ich habe keine Bedenken, dass Kalla da nicht mithalten kann“, verweist TuS-Tennisabteilungsleiter Rainer Hannß auf die hohe Leistungsklasse des Routiniers (LK10). Im Kader tummeln sich weitere Handballer, die – sofern es die Handball-Saison zulässt – im August und September aufschlagen. Folgende Spieler sind neben den Loers aufgelistet: Julian Bober, Jan Franke, Mattis Terholsen, Hannes Terholsen, Thomas Kemper, Thure Zittlau, Max Picht, Lars Wiggeshoff, Luis Gran, Yannick Nöh und Björn Klammt.

Gegner sind nach den Sommerferien Ahlener TC II (9. August, auswärts), TC Kirchhörde III (13. September, auswärts), BW Alstedde III (20. September, heim) und Lüner SV (27. September, heim). Zurückgezogen hat der TuS 59 Hamm II.

Herren 60 fordern Rauball und Co.

Die Herren 60 haben nur drei Spiele, nachdem der TC Weitmar und RW Wattenscheid ihren Verzicht erklärt haben. Der Spielplan wurde vom Bezirk aktualisiert. Demnach spielen die Oldies von der Landwehr am 13. Juni bei SuS Brambauer und am 27. Juni beim VfL Gladbeck II. Zwischendurch steht das einzige Heimspiel gegen den TC Flora Dortmund an (20. Juni), zu dessen Kader auch BVB-Präsident Reinhard Rauball zählt. Nummer zwei bei der Flora ist der frühere BVB-Verteidiger Lothar Huber.

Im Amper Kader steht Neuzugang Paul Grewe an Position eins. Er ist von Deiringsen nach Ampen gewechselt, hat früher auch bei BW Soest gespielt. Hinter der Nummer zwei Manfred Hänsch werden mit Jürgen Viebig und Peter Niehaus zwei Rückkehrer vom STV geführt. Des Weiteren gehören zum Aufgebot Rainer Hannß, Norbert Wissing, Dieter Broschk, Neuzugang Jürgen Schlösser sowie als Reservisten mit Rainer Mentz und Heinz Dellbrügger zwei Spieler aus dem Kader der zurückgezogenen Herren 70.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare