Hohe Auszeichnung bei der Jahreshauptversammlung

Alois Grafe zum Ehrenvorsitzenden des TuS 45 Warstein ernannt

+

Warstein - Für seine langjährigen Verdienste für den TuS 45 Warstein ist Alois Grafe bei der Jahreshauptversammlung am Freitagabend zum Ehrenvorsitzenden des Vereins ernannt worden.

Mit stehenden Ovationen der Mitglieder war Alois Grafe im vergangenen Jahr nach 19 Jahren als Vorsitzender des TuS 45 Warstein verabschiedet worden, und auch bei seiner Rückkehr zur ersten Jahreshauptversammlung der Nach-Grafe-Ära erhoben sich die TuS-Mitglieder zu seinen Ehren von ihren Sitzen. Denn Grafe wurde eine Ehre zuteil, die es in der 69-jährigen Vereinsgeschichte erst einmal zuvor für Antonius Menke gegeben hatte. Alois Grafe wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt. 

„Er hat den Vorsitz 19 Jahre mit Inbrunst gelebt. Er liebt den Verein und ist auch ohne Posten immer noch rund um den Sportplatz aktiv“, hatte Geschäftsführer Thomas Raulf in seiner kurzen Laudatio die hohe Auszeichnung begründet. 

Und Grafe nahm sie gerne entgegen – nicht ohne sich bei all den Mitstreitern zu bedanken, die ihn während seiner langen Funktionärstätigkeit unterstützt hatten. In Richtung des aktuellen Vorstands erklärte der neue Ehrenvorsitzende: „Ich freue mich, dass ich den Verein in gute Hände gegeben habe.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare