"Ärgerliche Niederlage" des TV Wickede bei Linscheid-Heedfeld

+
Vierfacher Torschütze bei der Auswärtsniederlage der Wickeder: Fernandes Pereira.

Schalksmühle – Eine Niederlage der unnötigen Kategorie kassierten die Bezirksliga-Handballer des TV Wickede bei der TuS Linscheid-Heedfeld.

Der Aufsteiger entpuppte sich als schlagbarer Gegner, vielmehr waren es die Wickeder, die sich im Weg standen und nach dem 27:28 (15:12) bedröppelt das Spielfeld verließen. Mit 2:2 Punkten verpasste der TVW damit den perfekten Saisonstart.

Der Beginn war vielversprechend. „Wir sind in die ersten 20 Minuten sehr gut rein gekommen, haben die 5:1-Deckung des Gegners gut ausgespielt“, so Trainer Jan Thiele, der mit ansehen musste wie der Gastgeber nach einem 9:14-Rückstand bis zur Pause auf 12:15 heran kam.

„Gefühlt müssen wir zur Pause mit sieben Toren führen“, ärgerte sich Thiele nachher. Die Wickeder konnten das spielerische Level nicht halten. Linscheid kam – angeführt vom starken Spielmacher Marko Domjanic – heran und glich beim 19:19 (44.) erstmals aus. Auch die erneute 23:22-Führung durch Daniel Fernandes Pereira gab keine Sicherheit, Linscheid schafft vier Treffer in Folge zum 26:23. Diesen Rückstand konnte der TVW nicht mehr aufholen. „Eine ärgerliche Niederlage, das haben wir uns anders vorgestellt“, resümierte Thiele enttäuscht.

Statistik

Tabelle

TV Wickede: Bronheim, Tomassini (3), Schreiber (3), Löbbecke (3), Becker (6/2), Fernandes Pereira (4), Kleine (2), Vivanco (1), Braach (1), N. Wintzenburg (4).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare