Silvesterlauf: 2018 keine Siegerehrung mehr für Walker

+
Für Nordic Walker und Walker soll es ab 2018 keine Siegerehrung mehr geben beim Silvesterlauf.

Kreis Soest - Die Walking- und Nordic-Walking-Wettbewerbe beim Silvesterlauf haben in den vergangenen Jahren immer wieder für Ärger gesorgt, nun ziehen die Organisatoren die Konsequenzen.

Am 31. Dezember 2018 wird es keine Siegerehrung für die Wettbewerbe über 5 und 15 Kilometer geben. Zunächst war angedacht, auf die Siegerehrung schon in diesem Jahr zu verzichten.

Nach Einwänden aus der Walking-Szene, dass dies in der Ausschreibung hätte deutlich gemacht werden müssen, ruderten die Organisatoren zurück. Komplett leer ausgehen sollen die Walker und Nordic Walker ohnehin auch in der Zukunft nicht. „Wir werden nach wie vor jedem Sportler seine offizielle Zeit messen und auch die begehrten und verdienten Finisher-Medaillen überreichen“, sagt Chef-Organisator Ingo Schaffranka.

In den vergangenen Jahren hatten sich immer wieder Sportler beschwert, weil die auf der Bühne geehrten Gewinner statt zu walken Teile der Strecke gelaufen sein sollen. Im Nachhinein schien es für die Organisatoren jedoch fast unmöglich, diese Vorwürfe komplett aufzuklären.

„Wir können und wollen keine Schiedsrichter an die Strecken stellen und auch der alljährliche Appell an Fairness unmittelbar vor dem Start war erfolglos“, erklärt Ingo Schaffranka. Der Vorstand des Silvesterlauf-Vereins habe daher einstimmig beschlossen, die Siegerehrungen für die Walker und Nordic Walker komplett aus dem Programm zu streichen – nach gestrigem Beschluss für 2018.

Der künftige Wegfall der Siegerehrung gefällt jedoch nicht jedem: „Wir hatten in den vergangenen Jahren immer wieder Sportler auf dem Siegerpodest, das war für die Sportler natürlich eine tolle Sache und für unseren Verein eine gute Werbung“, sagt Albert Gruttmann, Vorsitzender des Walking-Treffs Möhnesee. In den meisten Jahren hätten sich die Sportler auch fair verhalten. „Im vergangenen Jahr stimmte das aber vorne und hinten nicht“, so Gruttmann. Da habe der tatsächliche Verlauf des Rennens nur wenig mit der späteren Ergebnisliste zu tun gehabt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare