4. Fun-Biathlon

Abwechselnd werfen und laufen in Hilbeck - 350 Biathleten sind begeistert

+
Abwechselnd werfen und laufen in Hilbeck - 350 Biathleten sind begeistert.

Hilbeck – „Ich bin von der Veranstaltung total begeistert und mache hier immer wieder gerne mit“, strahlte Katrin von Pekowski im Ziel. Gerade hatte sie die sechs Kilometer beim Fun-Biathlon in Hilbeck absolviert. Ihrer Freundin und ehemaligen Chefin, Tina Borchardt fiel sie glücklich in die Arme.

Vor drei Jahren waren beide gemeinsam zum ersten Mal beim Firmenlauf in Unna gestartet. Nun waren sie durch einen Flyer auf die Veranstaltung in Hilbeck aufmerksam geworden. „Wir kommen im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder. Aber darauf bereiten wir uns besser vor“, schaute Borchardt auf das kommende Jahr. Bei der vierten Auflage des Fun-Biathlon in Hilbeck nahmen rund 350 Sportler teil. Die Organisatorin Heidrun May war mit dem Event wieder voll zufrieden. „Zukunft Hilbeck“ mit den örtlichen Vereinen hatte die Veranstaltung ausgerichtet. Ungefähr 60 Helferinnen und Helfer waren im Einsatz. Für die Teilnehmer ging es auf die sechs bzw. zehn Kilometer lange Strecke durch und um Hilbeck. Die Jungen und Mädchen mussten die Ein-Kilometer-Strecke durchlaufen. Der Start- und Zielbereich war an der Gemeinschaftshalle am Willi-Hafer Stadion. Beim Fun-Biathlon wurde nicht mit einem Gewehr geschossen. Die Sportler mussten beim Werfen genau zielen und dabei sollten drei Klappen zu Fall gebracht werden. Für jeden Fehlwurf mussten die Teilnehmer eine Strafrunde laufen. Die Hilbecker stellten an diesem Nachmittag das größte Team. Mehr als 20 Teilnehmer aus dem Dorf gingen an den Start. Die Zehn-Kilometer Strecke konnte als Staffel oder einzeln gelaufen werden. Pro Team waren vier Läufer zugelassen. Nach zwei Kilometer wurde gewechselt. Eines der Staffelmitglieder musste die Strecke zweimal bewältigen. Die Teilnehmer waren am Ende vom Event begeistert. Die Zuschauer am Rand der Strecke feuerten die Läufer immer wieder an. Der Gewinner über sechs Kilometer, Heinz van Dongen, wiederholte seinen Triumph aus dem Vorjahr. André Kraus, der Sieger der ersten beiden Jahre über sechs Kilometer wurde Zweiter.

Ergebnisse: 6 KM: Männer 1. Heinz van Dongen; 2. André Kraus, 3. Jens Helfmeier. Damen 6 KM: 1.Daniele Niermann, 2. Stephanie Trottenberg; 3. Elke Wolf. Mädchen 1 KM: Marlene Heisterkamp; 2. Hanna Morris; 3. Livia Glaubitz. Jungen 1 KM: 1. Theo Kubsch, 2. Moritz Münstermann; 3. Max Zimmermann. Team-Staffel: 1.Die frühen Vögel; 2. LGO Bochum; 3. Das dynamische Duo. Männer 10 KM: 1. Andreas Joswig, 2. Heinz van Dongen; 3. Andrej Wolf. Frauen 10 KM: Jenny Grohn; 2. Nadine Beckschulze; 3. Sarina Westbrock. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare