13-wöchige Winterpause 2011/12 im Kreis Lippstadt

+
Legt einen Termin-Entwurf für die Fußballsaison 2011/12 im Sportkreis Lippstadt vor: Werner Fromme. ▪

WARSTEIN ▪ Der Fußballkreis Lippstadt beschreitet bei der Terminplanung für die Saison 2011/12 neue Wege: Nach den Vorstellungen von Werner Fromme, Vorsitzender des Kreisfußball-Ausschusses, wird es über den Jahreswechsel eine 13-wöchige Winterpause geben. Von Harald Struff

Dafür können die Vereine bis zum Sommeranfang Fußball spielen: Letzter Saisonspieltag ist demnach erst am 17. Juni 2012 – obwohl die Fußball-Europameisterschaft dann schon zwei Wochen läuft. „Das hat es bisher noch nicht gegeben“, sagte Fromme im Gespräch mit dem Anzeiger.

Überhaupt gibt es im Rahmenterminplan, den Fromme in dieser Woche ausgearbeitet hat, einige Neuerungen gegenüber den bisher im Sportkreis Lippstadt gepflegten Gewohnheiten. Keine Rücksicht bei der Spieltagsansetzung nimmt der Kreisvorstand mehr auf die Sommerferien. Während der Kreis in der laufenden Saison den Spielbetrieb erst Ende August in Gang setzte, damit zwei Wochen nach den überregionalen Spielklassen, die Kreisligavereine in der Folge eine Reihe von Pflichtspielen wochentags austragen mussten, ist der 1. Spieltag der Saison 2011/12 für den 21. August terminiert. Die Sommerferien aber enden erst am 6. September. Der letzte Spieltag der ersten Serie soll am 11. Dezember über die Bühne gehen, dann eine laut Fromme „verlängerte Winterpause“ in Kraft treten, die am 18. März endet. Zum Vergleich: Aufgrund des Wintereinbruchs im November 2010 mit etlichen Ausfällen sind die ersten Meisterschaftsspiele der laufenden Saison schon für den 13. Februar angesetzt.

Eingeschränkt wird die Möglichkeit der Vereine, ein spielfreies Wochenende zu beantragen. Fromme: „Einen Wunschtermin wird es weiter geben. Wir sagen aber, dass ein spielfreier Tag nur noch bei einem besonderen, traditionellen und ortsüblichen Volksfest gewährt werden kann.“ Als „Musterbeispiel“ nannte Fromme den TuS Warstein: Die Herrenbergs-Kicker könnten spielfrei zur Warsteiner Montgolfiade oder zum Warsteiner Schützenfest beantragen, nicht aber bei der Soester Allerheiligenkirmes. Fromme: „Die Allerheiligenkirmes in Soest ist kein für Warstein traditionelles oder ortsansässiges Fest. Zu Warstein gehören aber das Schützenfest und die Montgolfiade.“ Schlecht sieht es auch für Vereine aus, die in den Sommerferien einen spielfreien Tag wünschen, weil ihnen durch Urlaub viele Spieler fehlen. Hier erklärt Fromme: „Wenn ein Verein sagt: Wir wollen am 1. Spieltag frei haben und erst später anfangen, er aber keine genauere Begründung vorträgt, wird das künftig nicht mehr genehmigt.“

Im vorläufigen Rahmenterminplan der Saison 2011/12 ist kein Donnerstags-Spieltag eingeplant, trotzdem werde es laut Fromme Spiele unter der Woche geben. Dies ergäbe sich zwangsläufig durch die zwar eingeschränkte, nach wie vor aber bestehende Möglichkeit nach spielfreien Wunsch-Wochenenden.

Vereine, die an einem Donnerstag spielen, sollen erstmals die Gelegenheit haben, entgegen den bisherigen Kreisbestimmungen ein Spiel um 24 Stunden nach hinten zu verlegen, also freitags auszutragen. Dies sei ein Versuch, so Fromme, der betont, dass im Kreis üblicherweise Spiele nach Absprache der beteiligten Vereine nur vorverlegt werden dürfen.

Zwei Donnerstage hat Fromme für den DFB-Kreispokal 2011/12 im zweiten Halbjahr reserviert: Die 1. Runde soll am 29. September, die 2. Runde am 27. Oktober stattfinden. Fortgesetzt wird der Kreispokal im Jahr 2012 am 5. April und 10. Mai; das Endspiel ist für den 7. Juni (Fronleichnam) geplant, womit es erstmals noch innerhalb der Meisterschaftssaison ausgetragen würde.

Fromme betonte, dass es sich bei dem von ihm erstellten Saisonverlauf 2011/12 um einen Entwurf handelt, der von der Rahmenterminplan-Kommission, bestehend aus Kreisvorstandsmitgliedern und Vereinsvertretern, noch beraten wird. Die Kommission tagt am Donnerstag, 10. März, ab 19 Uhr in der Kreis-Geschäftsstelle in Lippstadt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare