16. Bundesliga-Spieltag

Werder-Krise weitet sich aus: Debakel gegen Mainz

+
Umjubelter Mann beim Mainzer Sieg in Bremen: Dreifach-Torschütze Robin Quaison (r). Foto: Carmen Jaspersen/dpa

Bremen (dpa) - Werder Bremen steckt in der Fußball-Bundesliga in der Krise. Drei Tage nach der 1:6-Niederlage beim FC Bayern München verlor das Team von Trainer Florian Kohfeldt am Dienstagabend mit 0:5 (0:4) gegen den FSV Mainz 05.

Robin Quaison (10., 19. und 38. Minute) war vor 37.720 Zuschauern dreimal für die Gäste erfolgreich, zudem traf der eingewechselte Jean-Philippe Mateta (81.). Bremens Torwart Jiri Pavlenka unterlief in der 15. Minute ein Eigentor. Mit 14 Punkten aus 16 Spielen nach drei Niederlagen in Folge könnte Bremen im Verlauf des Spieltags auf einen Abstiegsplatz abrutschen.

Werder Bremen

Mainz 05

Tabelle

Spieltag

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare