Nachfolger von Allegri gefunden

Neuer Trainer für Cristiano Ronaldo: Maurizio Sarri wechselt zu Juventus Turin

+
Maurizio Sarri ist neuer Trainer von Juventus Turin um Superstar Cristiano Ronaldo.

Cristiano Ronaldo hat einen neuen Trainer: Der Italiener Maurizio Sarri folgt bei Juventus Turin auf Massimiliano Allegri.

Turin - Trainer Maurizio Sarri verlässt den Europa-League-Sieger FC Chelsea und wechselt zu Italiens Fußball-Meister Juventus Turin. Der Coach habe um die vorzeitige Auslösung seines Zweijahresvertrags nach einer Saison gebeten, teilten die Londoner am Sonntag mit. In Turin erhält der 60-Jährige einen Vertrag bis 30. Juni 2022, wie Juve bestätigte.

Maurizio Sarri: Nachfolger von Massimiliano Allegri

Sarri folgt beim italienischen Spitzenclub um Superstar Cristiano Ronaldo auf Massimiliano Allegri. Dieser hatte Juve seit 2014 trainiert und will sich nun eine Auszeit nehmen. Sarri hat in Italien schon eine Reihe von Vereinen betreut, zuletzt war es der SSC Neapel.

Mitteilung FC Chelsea

Mitteilung Juventus Turin

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare