EM-Qualifikation

Torreicher Russland-Sieg in Kasachstan

+
Traf gleich zweimal in Astana: Russlands Denis Tscheryschew (re). Foto: Uncredited/AP

Astana/Cardiff (dpa) - Russland hat in der EM-Qualifikation den ersten Sieg erkämpft. Die Mannschaft von Trainer Stanislaw Tschertschessow, früherer Bundesligatorhüter von Dynamo Dresden, gewann in Astana gegen Kasachstan mit 4:0 (2:0).

Denis Tscheryschew (19./45.+2) brachte die Gäste in Halbzeit eins mit zwei Treffern in Führung. Nach dem Wechsel erhöhte Artjom Dsjuba (52.), ehe der Kasache Absal Bejsebekow (62.) nach einem Tscherischew-Freistoß den Ball beim Nachschuss ins eigene Tor abfälschte.

Das Auftaktspiel in der Gruppe 1 hatten die Russen in Brüssel gegen Belgien mit 1:3 verloren. Die Kasachen waren mit einem 3:0 über Schottland in die Qualifikation gestartet.

In Gruppe E feierte Wales in Cardiff dank des frühen Treffers von Daniel James in der fünften Minute einen 1:0 (1:0)-Auftaktsieg gegen die Slowakei, die ihr erstes Spiel mit 2:0 (1:0) gegen Ungarn gewonnen hatte. Das Spiel wurde vom Berliner Referee Felix Zwayer geleitet.

Die Waliser um Kapitän und Superstar Gareth Bale von Real Madrid drangen 2016 bei der EM-Endrunde in Frankreich bis ins Halbfinale vor, verloren dort aber gegen den späteren Europameister Portugal mit 0:2.

Statistik zum Spiel auf UEFA-Homepage

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare