Simons: Clubberer bis 37

+
Timmy Simons (l.) bleibt dem Club treu

Nürnberg - Der 1. FC Nürnberg hat den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit dem 35 Jahre alten Timmy Simons um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2014 verlängert.

Der belgische Nationalspieler unterschrieb den neuen Kontrakt am Dienstag im Rahmen des Wintertrainingslagers des Club im türkischen Belek.

„Timmy hat sich in den vergangenen Jahren zu einem unverzichtbaren Führungsspieler und einer festen Größe beim 1. FC Nürnberg entwickelt. Diese Führungsqualitäten verliert er ja nicht mit 36“, sagte Sport-Vorstand Martin Bader. Simons sei als erfahrener Spieler „nicht nur sportlich wichtig für die Mannschaft. Er soll seine Erfahrung auch an die Jüngeren weitergeben“, ergänzte Trainer Dieter Hecking.

Der 54-malige Nationalspieler spielt seit Sommer 2010 beim fränkischen Traditionsverein. Der defensive Mittelfeldspieler hat seitdem bis auf eine Viertelstunde sämtliche 58 Pflichtspiele in der Bundesliga und im DFB-Pokal über die volle Distanz bestritten.

Wer kommt? Wer geht? Die Transfers der Winterpause

Die Transfers der Winterpause 2011/2012

Die Transfers der Winterpause 2011/2012

Simons war zuletzt auch vom FC Brügge und dem RSC Anderlecht umworben worden. Er fühle sich mit seiner Familie jedoch „sehr wohl in Nürnberg“, sagte der Routinier. In Brügge und Anderlecht hätte er zwar auch international spielen können, „aber der Reiz, in Nürnberg mit einer jungen Mannschaft unsere Ziele zu erreichen, ist größer.“

Simons wird nach einem Gespräch mit Nationalcoach Georges Leekens auch seine Karriere in der Nationalmannschaft bis zur WM 2014 in Brasilien fortsetzen. „Er ist fest eingeplant, soll eine wichtige Rolle spielen“, sagte Bader dazu.

Der 1. FCN bastelt damit weiter an seiner Mannschaft. Erst am Wochenende hatte sich Hanno Balitsch vom Ligakonkurrenten Bayer Leverkusen für einen Wechsel zum Club entschieden. Der Ex-Nationalspieler unterschrieb für zweieinhalb Jahre.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare