Rensing muss gehen - Bubi nun Köln-Stammkeeper

+
Timo Horn ist neuer Köln-Stammkeeper

Köln - Nach eineinhalb Jahren muss Michael Rensing den Bundesligaabsteiger 1. FC Köln verlassen. Ein Jung-Keeper nimmt seinen Platz ein.

Die neue Sportliche Leitung entschied sich nach Vereinsangaben vom Mittwochabend für den 19-jährigen Timo Horn als Stammkeeper. “Uns ist wichtig, dass dieser Schritt nicht als eine Entscheidung gegen die bisherige Nummer eins, Michael Rensing, sondern für Timo Horn verstanden wird“, kommentierte Frank Schaefer, Leiter Sport des 1. FC Köln, die Maßnahme.

Rensing habe in den vergangenen eineinhalb Jahren durch seine Leistung und durch sein Auftreten “sehr viel für den 1. FC Köln geleistet. Er hat sich die Anerkennung in der Bundesligaszene und die Unterstützung durch die Fans erarbeitet“, sagte Schaefer. “Michael Rensing als Nummer zwei hinter Timo Horn passt nicht. Das wird seiner Rolle nicht gerecht und wäre nicht glaubwürdig“, ergänzte der ehemalige FC-Coach Schaefer.

dpa

Unvergessene Torwart-Legenden

Unvergessene Torwart-Legenden

Unvergessene Torwart Legenden
Unvergessene Torwart Legenden
Unvergessene Torwart Legenden
Unvergessene Torwart Legenden
Unvergessene Torwart-Legenden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare