Bittere Niederlage für Kroos und Co.

Testspiel in New York: Atlético gewinnt haushoch gegen Real Madrid - Jovic verletzt

+
Real Madrid musste eine bittere Niederlage gegen Atletico einstecken.

Atlético Madrid durfte sich in New York am Freitag feiern: Der Klub gewann 7:3 gegen Real Madrid.

New York - Atlético Madrid hat den ewigen Rivalen Real bei einem Test in New York mit 7:3 (5:0) abgefertigt. Gleich vier Treffer erzielte Diego Costa, zur Pause stand es vor 57.714 Zuschauern im MetLife Stadium schon 5:0. Sowohl Costa als auch Reals Daniel Carvajal sahen nach der Pause in einer hitzigen Begegnung die Rote Karte.

Atletico - Real Madrid: Verkorkstes Spiel - Jovic verletzt

Das erste Duell der spanischen Topklubs außerhalb von Europa entwickelte sich für Real-Trainer Zinedine Zidane zu einem völlig verkorksten Abend. Der von Eintracht Frankfurt geholte Stürmer Luka Jovic musste nach einem Zusammenprall mit Atlético-Torwart Jan Oblak schon nach einer halben Stunde ausgewechselt werden.

Neben Costa (1., 28., 45., 51.) überzeugte bei Atletico auch der 19 Jahre alte Joao Felix. Der für 126 Millionen Euro von Benfica Lissabon verpflichtete Portugiese erzielte sein erstes Tor (8.) für Atletico, zudem waren Angel Correa (19.) und Vitolo (70.) erfolgreich. Für Real betrieben nach dem 0:6-Rückstand Nacho (59.), Karim Benzema (85.) und Javi Hernandez (89.) Schadensbegrenzung. Der Klub scheint im Moment mit einigen Problemen zu kämpfen, so soll auch Gareth Bale bald Real Madrid gen China verlassen.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare