Real-Star wird zum Fußgänger

Raser Benzema kommt mit blauem Auge davon

+
Karim Benzema (li.) muss acht Monate seine "Pappe" abgeben.

Madrid - Der französische Nationalspieler Karim Benzema ist am Freitag von einem Madrider Schnellgericht wegen Raserei zu einer Geldstrafe von 18 000 Euro verurteilt worden.

Außerdem muss der Stürmer von Real Madrid für acht Monate seinen Führerschein abgeben. Benzema war Anfang Februar auf einer Madrider Stadtautobahn, auf der ein Tempolimit von 100 Stundenkilometer gilt, an einer Radarkontrolle mit etwa der doppelten Geschwindigkeit geblitzt worden. Das Gerichtsverfahren war eigentlich für den 26. März angesetzt worden. Es wurde aber vorgezogen, weil an dem Tag das Spiel zwischen Frankreich und Spanien um die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2014 stattfindet.

Diese Deutschen spielten bei Real Madrid

Diese Deutschen spielten bei Real Madrid

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare