Keeper kehrt zurück

"Neue Nummer 1": Esser verdrängt Zieler im 96-Tor

Wird neue Nummer eins bei Hannover 96: Michael Esser. Foto: Peter Steffen/dpa
+
Wird neue Nummer eins bei Hannover 96: Michael Esser. Foto: Peter Steffen/dpa

Berlin (dpa) - Nach einem halben Jahr bei der TSG 1899 Hoffenheim kehrt Torwart Michael Esser zum Fußball-Zweitligisten Hannover 96 zurück und verdrängt Weltmeister Ron-Robert Zieler.

"Wir haben uns dazu entschieden, Michael Esser als unsere neue Nummer 1 zu verpflichten", sagte 96-Chefcoach Kenan Kocak in einer Mitteilung des Vereins.

Esser stand bereits ab Juli 2017 für zweieinhalb Jahre in Hannover unter Vertrag und war in der Saison 2018/19 Stammkeeper in der Bundesliga. Zu Beginn der abgelaufenen Spielzeit verlor der 32-Jährige nach der Verpflichtung von Zieler seinen Platz zwischen den Pfosten. Der degradierte Ex-Nationalspieler war bereits zuvor laut mehreren Medienberichten als Nachfolger von Torhüter Rafal Gikiewicz beim Bundesligisten 1. FC Union Berlin im Gespräch.

© dpa-infocom, dpa:200730-99-985892/2

Artikel in der BZ

Mitteilung Hannover 96

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare