Wer wird nächster FCB-Coach?

Nachfolger von Niko Kovac beim FC Bayern: Alle Kandidaten in der Übersicht

Der FC Bayern München hat sich von Niko Kovac getrennt. Wer wird Nachfolger? Viele Namen kursieren, wir haben eine Übersicht der Kandidaten erstellt. 

  • Der FC Bayern München sich nach der 1:5-Niederlage von Niko Kovac getrennt.
  • Niko Kovac holte in der vergangenen Saison das Double aus Meisterschaft und DFB-Pokal.
  • Wer wird Nachfolger von Niko Kovac? Wir haben eine Übersicht an Trainern erstellt, die infrage kommen. 

München - Niko Kovac ist nicht mehr Trainer des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München. Nach der 1:5-Niederlage bei seinem Ex-Verein Eintracht Frankfurt ist er nun nicht mehr Coach in der bayerischen Landeshauptstadt. Am Sonntagabend, den 3. November, wurde der Entschluss gefasst. Die Suche nach einem Nachfolger hat nun begonnen und es geisterten schon vor der Entlassung Kovacs einige Namen durch die Gazetten. Wir haben eine Übersicht erstellt, über welche Kandidaten spekuliert wird. 

Kovac hatte es in seiner Amtszeit nicht leicht. Häufig stand der Kroate in der Kritik, überzeugte letztendlich aber durch den ersten Double-Sieg seit Pep Guardiola (2016). Ja, das Kunststück gelang nicht einmal Pep Guardiola oder Carlo Ancelotti. Das wohl größte Problem für Kovac war: Sein Standing. Er war nach langer Zeit wieder ein Bayern-Trainer, der weder internationale Erfolge nachweisen konnte noch eine beeindruckende Vita besitzt. So war die Kritik am Trainer schneller entfacht als bei erfahrenen Übungsleitern wie Heynckes, Guardiola, Ancelotti oder Louis van Gaal. 

Nachfolger von Niko Kovac: Erfahrener Hase oder Trainer-Talent?

Braucht der FCB also einen erfahrenen Hasen oder ein aufstrebendes Trainer-Talent? Das wahrscheinlich größte Problem ist die Alternativlosigkeit, die im Moment auf dem Markt vorherrscht. Interessante Personen wie Jürgen Klopp (FC Liverpool) oder Thomas Tuchel (Paris Saint-Germain) sind nur schwer aus ihren Verträgen und ihrer aktuellen Situation loszueisen. Karl-Heinz Rummenigge gilt als Fan Tuchels. 

Das größte deutsche Talent heißt Julian Nagelsmann und wäre auch bei den Bayern-Fans gern gesehen. Allerdings hat Nagelsmann eben einen Vertrag bei RB Leipzig unterzeichnet und versucht, dort ein Projekt voranzutreiben. Ein ehemaliger Leipziger käme da schon eher infrage. Ralf Rangnick wird immer wieder genannt. Auch wenn Uli Hoeneß den Trainer vor über zehn Jahren noch kategorisch ausschloss, könnte trotzdem über ihn diskutiert werden. 

Mourinho, ten Hag, Allegri, Wenger ... - die Liste der Nachfolger von Niko Kovac beim FC Bayern ist lang

Namen von internationaler Größe werden auch immer wieder an die Säbener Straße geschrieben. Aktuell vereinslos ist Jose Mourinho, der als letzten Klub Manchester United betreute. Der Portugiese ist menschlich schwierig und hat bei United verbrannte Erde hinterlassen, in dem er Fußballstars wie Paul Pogba zeitweise auf die Tribüne setzte. Auch sein sehr defensiver Fußballstil würde dem Rekordmeister nicht gut zu Gesicht stehen. 

Ein ähnliches Kaliber ist Massimiliano Allegri. Der Ex-Juve-Coach hat einige Erfolge mit der Alten Dame vorzuweisen. Aktuell soll er ein Sabbat-Jahr einlegen, ein Name wie der des FC Bayern München könnte ihn von einer Rückkehr überzeugen. Hier überwiegen allerdings Sprachprobleme. Diese wären bei Erik ten Hag von Ajax Amsterdam nicht vorhanden. Er trainierte vor geraumer Zeit die zweite Mannschaft des FCB. Rummenigge hegt auch eine Sympathie für den Niederländer. 

Ein paar Trainer-Legenden kommen als Nachfolger von Niko Kovac beim FC Bayern nicht infrage

Eine weitere Premier-League-Legende, die der deutschen Sprache mächtig ist, wäre Arsene Wenger. Nach langer Zeit bei Arsenal London ist Wenger verfügbar und sicher eine interessante Option. Mauricio Pochettino von den Tottenham Hotspur wird auch immer wieder mit den Roten in Verbindung gebracht. Doch er ist noch in London unter Vertrag. 

Bei einer tz-Umfrage plädieren viele Fans auch für Ex-Torjäger Thierry Henry, der seinen ersten Headcoach-Job bei AS Monaco grandios in den Sand setzte. Auch für Joachim Löw wird oft abgestimmt. Betrachtet man aber das Verhältnis zwischen Löw und den Bayern-Bossen, ist das wohl eher Wunschdenken. Auch wenn es viele Bayern-Fans hoffen: Jupp Heynckes steht nicht zur Verfügung. Den Einzigen, den er trainiert, ist Hund Cando. 

Hier eine Auflistung aller Nachfolge-Kandidaten von Niko Kovac beim FC Bayern München:

(Wenn Sie auf die unterstrichenen Namen drücken, erhalten Sie ausführliche Informationen zum jeweiligen Trainer)

Trainer, die aktuell keinen Verein haben

Name

Alter

Nationalität

Letzter Verein

Massimiliano Allegri

52

Italien

Juventus Turin (bis Sommer 2019)

Arsene Wenger*

70

Frankreich

Arsenal London (bis Sommer 2018)

Jose Mourinho

56

Portugal

Manchester United (bis Sommer 2018)

Heiko Herrlich

47

Deutschland

Bayern Leverkusen (bis Winter 2018)

Laurent Blanc

53

Frankreich

Paris Saint-Germain (bis 2016)

Lothar Matthäus

58

Deutschland

Bulgarischer Nationaltrainer (bis 2011)

Luca Toni

42

Italien

Zuletzt Manager bei Hellas Verona

Trainer, die aktuell unter Vertrag stehen

Name

Alter 

Nationalität

Aktueller Verein

Hansi Flick

54

Deutschland

Interimstrainer FC Bayern München

Erik ten Hag

49

Niederlande

Ajax Amsterdam

Mark van Bommel

42

Niederlande

PSV Eindhoven

Mauricio Pochettino

47

Argentinien

Tottenham Hotspur

Miroslav Klose

41

Deutschland

FC Bayern München (U17)

Julian Nagelsmann

32

Deutschland

RB Leipzig

Adi Hütter

49

Österreich

Eintracht Frankfurt

Jürgen Klopp

52

Deutschland

FC Liverpool

Thomas Tuchel

46

Deutschland

Paris Saint-Germain

Joachim Löw

59

Deutschland

Bundestrainer DFB-Team

Ralf Rangnick

61

Deutschland

Head of Sport and Development Soccer bei der Red Bull GmbH

Marco Rose

43

Deutschland

Borussia Mönchengladbach

Ralph Hasenhüttl

52

Österreich

FC Southampton

Thorsten Fink

52

Deutschland

Vissel Kobe

Xabi Alonso

37

Spanien

Real Sociedad (zweite Mannschaft)

Pep Guardiola

48

Spanien

Manchester City

Trainer, die eigentlich ihre Karriere schon beendet haben

Name

Alter

Nationalität

Letzte Station

Jupp Heynckes

74

Deutschland

FC Bayern München

Ottmar Hitzfeld

70

Deutschland

Schweizer Nationalmannschaft

*tz.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © dpa / Swen Pförtner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare