Klose und Merkel künftig live auf Sky

Miroslav Klose
+
Künftig kann man Miroslav Klose auch in Deutschland jubeln sehen.

Rom - Gute Nachrichten für Fans des italienischen Fußball. Die Serie A mit ihren interessanten deutschen Spielern wird in Zukunft auch in Deutschland zu sehen sein.

Der Pay-TV-Sender zeigt ab Ende des Jahres an jedem Spieltag das Spitzenspiel der Liga. Als erstes Topspiel wird das Duell zwischen Lazio und Udinese Calcio am 18. Dezember (20.45 Uhr) übertragen. Der Vertrag gilt zunächst bis zum Saisonende.

Nicht nur die News sind brandheiß: Das sind die neuen Sky-Sport-News-Moderatorinnen

Nicht nur die News sind brandheiß: Das sind die neuen Sky-Sport-News-Moderatorinnen

Nicht nur die News sind brandheiß: Das sind die neuen Sky-Sport-News-Moderatoren
Nicht nur die News sind brandheiß: Das sind die neuen Sky-Sport-News-Moderatoren
Nicht nur die News sind brandheiß: Das sind die neuen Sky-Sport-News-Moderatoren
Nicht nur die News sind brandheiß: Das sind die neuen Sky-Sport-News-Moderatoren
Nicht nur die News sind brandheiß: Das sind die neuen Sky-Sport-News-Moderatorinnen

Unter anderem kann dann Nationalspieler Miroslav Klose, der beim Traditionsklub Lazio Rom spielt, bewundert werden. Aus deutscher Sicht ist außerdem der ehemals bei den Bayern spielende Ohrenschrauber Luca Toni interessant. Jedoch steht der bei Juventus Turin vor dem Aus. Auch Jung-Nationalspieler Alexander Merkel wird wohl in Zukunft auch in Deutschland bekannter werden. Der 19-Jährige ist vom AC Mailand an den FC Genua ausgeliehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare