US-Amerikanerin ganz oben

Megan Rapinoe ist Weltfußballerin des Jahres - und zeigt sich auf Fifa-Gala mit gewagtem Outfit

+
Megan Rapinoe ist Weltfußballerin des Jahres.

Megan Rapinoe ist Weltfußballerin des Jahres 2019. Den Titel nahm die US-Amerikanerin am Montagabend entgegen - in einem gewagten Outfit.

Mailand - Der Sommer 2019 verlief perfekt für Megan Rapinoe. Die in Kalifornien geborene Fußballerin gewann bei der Frauen-WM in Frankreich nicht nur den Titel mit den USA, sondern sicherte sich auch die Auszeichnung als beste Spielerin sowie Torschützenkönigin des Turniers. 

Aus diesem Grund überrascht es nicht, dass sie am auch zur Weltfußballerin des Jahres gekürt wurde. Am Abend der Bekanntgabe war sie zu Gast auf der FIFA-Gala in Mailand - auf welcher sie wirklich tief blicken ließ...

Fifa-Weltfußballerin des Jahres 2019: Megan Rapinoe thront an der Spitze

Rapinoe ging als Favoritin ins Rennen um die Auszeichnung als Weltfußballerin 2019. Die Spielerin des Seattle Reign FC setzte sich gegen Weltmeisterkollegin Alex Morgan (Orlando Pride) sowie Lucy Bronze (Olympique Lyon/England) durch und sicherte sich letztlich den Titel.

Vor Bekanntgabe der Titelträgerinnen wurde Rapinoe auf der Gala in Mailand ans Mikrofon gebeten. Dort sorgte sie zunächst für Schmunzeln, als sie die Frage nach ihrem Favoriten bei den Herren mit „Van Dijk sollte gewinnen - weil er süß ist“ beantwortete. Was allerdings ebenfalls für Aufsehen sorgte, war das Outfit der US-Amerikanerin.

Fifa-Weltfußballerin des Jahres 2019: Megan Rapinoe lässt tief blicken

Die 34-Jährige gewährte im Teatro alla Scala in Mailand, einem der bekanntesten Opernhäuser der Welt, tiefe Einblicke, trug ein schwarzes Kleid mit äußerst weitem Ausschnitt. 

Megan Rapinoe überraschte auf der Fifa-Gala mit ihrem Outfit.

Bei den Trainern sicherte sich Jürgen Klopp den Titel als bester Coach des Jahres, bei den Torhütern ging Marc-André ter Stegen leer aus. Das Highlight des Abends war die Wahl zum Weltfußballer des Jahres - diese fand dann doch ein durchaus überraschendes Ende.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare