Elfmeterschießen gegen Inter

Lazio Rom müht sich ins Halbfinale des italienischen Pokals

+
Inter Mailands Roberto Gagliardini (l) im Duell mit Luis Alberto von Lazio Rom. Die Pokal-Partie wurde im Elfmeterschießen entschieden. Foto: Luca Bruno/AP

Mailand (dpa) - Mit viel Mühe ist Lazio Rom als letzte Mannschaft in das Halbfinale des italienischen Fußball-Pokalwettbewerbs eingezogen. Bei Inter Mailand setzten sich die Hauptstädter in einem dramatischen Spiel erst im Elfmeterschießen mit 4:3 durch.

Der ehemalige Dortmunder Bundesligaprofi Ciro Immobile hatte Lazio in der 105. Minute mit 1:0 in Führung gebracht. In der Nachspielzeit der zweiten Halbzeit der Verlängerung traf Mauro Icardi (120.+5) noch einen Foulelfmeter zum späten Ausgleich.

Zuvor hatten der AC Mailand, der AC Florenz und Atalanta Bergamo den Einzug in die Vorschlussrunde der Coppa Italia perfekt gemacht. Am Mittwoch hatte Bergamo überraschend mit 3:0 gegen das enttäuschende Juventus Turin um Superstar Cristiano Ronaldo gewonnen.

Coppa Italia (Italienisch)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare