Der Joker sticht

Last-Minute-Sieg: Erfolgreicher WM-Auftakt für Deutschlands U17

+
Trainer Christian Wück startete mit der deutschen U17 siegreich in die WM.

Buchstäblich in letzter Sekunde haben die deutschen U17-Junioren den Turnierauftakt in die U17-Weltmeisterschaft gerettet. Ein Joker spielte dabei die entscheidende Rolle.

Goa - Die deutschen U17-Fußballer sind dank eines späten Treffers mit einem knappen Sieg in die Weltmeisterschaft in Indien gestartet. Die Auswahl von Trainer Christian Wück bezwang am Samstag in Goa Costa Rica mit 2:1 (1:0). Der eingewechselte Mittelfeldspieler Noah Awuku von Holstein Kiel erzielte das Siegtor (89. Minute). Damit hat die DFB-Auswahl vor den folgenden Gruppenspielen gegen Iran am Dienstag und Guinea am Freitag gute Chancen auf die K.o.-Runde.

Stürmer Jann-Fiete Arp, der am vergangenen Wochenende sein Debüt in der Bundesliga für den Hamburger SV gefeiert hatte, brachte die U17 verdient in Führung (21.). Anschließend vergab die offensiv überzeugende DFB-Elf zahlreiche Chancen auf das 2:0. Nach einer Unaufmerksamkeit in der deutschen Defensive glich Andres Gomez in der zweiten Halbzeit für Costa Rica aus. Bis zum späten Treffer von Awuku sah es dann nach einem Auftakt-Remis für die DFB-Elf aus.

Die besten zwei Teams jeder Gruppe sowie die vier besten Dritten aus den sechs Gruppen ziehen ins WM-Achtelfinale ein. Bei der U17-EM im Mai dieses Jahres war die deutsche Auswahl im Halbfinale erst im Elfmeterschießen am späteren Titelträger Spanien gescheitert. Ziel der DFB-Elf in Indien ist der erste Titel in dieser Altersklasse.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare