Scheidender Bayern-Coach

Keine Bestätigung für mögliches Barça-Interesse an Flick

Hansi Flick
+
Soll auch das Interesse des FC Barcelona geweckt haben: Noch-Bayern-Coach Hansi Flick.

Madrid (dpa) - In spanischen Medien mit guten Kontakten zum FC Barcelona gab keine Bestätigung für ein mögliches Interesse des katalanischen Fußballclubs an Bayern-Trainer Hansi Flick.

Der TV-Sender ESPN hatte zuvor berichtet, Barça habe Kontakt aufgenommen, um abzuklären, ob Flick an einem Wechsel nach Spanien interessiert sei. Barça sei aber zu verstehen gegeben worden, dass der 56-Jährige vor einem Vertragsabschluss als neuer deutscher Nationaltrainer stehe.

Barças derzeitiger Trainer ist der Niederländer Ronald Koeman, der im vergangenen August sein Amt angetreten hatte. Sein Vertrag läuft noch ein Jahr, aber die Zweifel an seiner Zukunft im Club würden wachsen, berichtete ESPN. Mit einem 3:3 gegen Levante hatte der Traditionsclub am Dienstag den Sprung an die Tabellenspitze verpasst und liegt zwei Spieltage vor Saisonende hinter Atlético Madrid auf Platz zwei.

© dpa-infocom, dpa:210513-99-583748/2

ESPN

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare