Vor erstem Pflichtspiel

HSV-Trainingslager vorbei, Probleme noch da – Aaron Hunt droht Bank, Torwart-Frage ungeklärt 

Aaron Hunt beim Training.
+
Bei den Fans ist der HSV-Kapitän Aaron Hunt umstritten. Droht ihm ein Platz auf der Ersatzbank?

HSV-Trainer Daniel Thioune muss Ordnung schaffen. Von der Torwart-Position bis zum Sturm sind Fragen offen. Kapitän Aaron Hunt nicht unumstritten.

Hamburg - Drei erfahrene Neuzugänge sind zum Hamburger SV gestoßen. Toni Leistner* (30), Simon Terodde* (32) und Klaus Gjasula* (30). Jetzt ist die Frage, ob HSV-Kapitän Aaron Hunt* (33) als Anführer der Mannschaft noch gebraucht wird. Denn den Testspielsieg gegen Feyenoord Rotterdam fuhr das Team ohne den Ex-Bremer ein. Droht einem der Topverdiener gar die Ersatzbank?

Doch auch die Torwart-Frage* konnte HSV-Trainer Daniel Thioune* noch nicht beantworten. Dazu kommt Unklarheit, was die Aufstellung in Abwehr und Sturm angeht. Das Trainingslager scheint mehr Fragen gestellt als beantwortet zu haben*. In Hamburg* hoffen sie wegen der leeren HSV-Kassen außerdem noch auf Ablösen. Julian Pollersbeck und Lukas Hinterseer könnten die einspielen. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare