Sturm-Talent

Haaland vor Startelf-Debüt beim BVB

+
BVB-Talent Erling Haaland könnte gegen den 1. FC Köln von Beginn an auflaufen. Foto: Stefan Puchner/dpa

Dortmund (dpa) - Angreifer Erling Haaland steht nach seiner Dreierpack-Show vor dem Startelf-Debüt im Dress des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund.

"Es ist möglich, dass er von Anfang an spielt", sagte BVB-Trainer Lucien Favre vor dem Heimspiel am Freitag (20.30 Uhr/DAZN) gegen den 1. FC Köln. Favre bekräftigte allerdings auch, dass Haaland im Anschluss an eine Knieverletzung noch Trainingsrückstand habe. "Er macht das super, aber er muss noch weiter an der Basis-Ausdauer arbeiten."

In seinem ersten Match für den BVB waren Haaland vergangenen Samstag beim 5:3-Sieg in Augsburg nach seiner Einwechselung innerhalb von 20 Minuten drei Treffer gelungen. Favre will nun entscheiden, ob er den im Winter verpflichteten Norweger in die Startformation beruft oder ihn erneut zunächst auf die Reservebank setzt. "Es ist auch möglich, dass er nicht von Beginn an spielt, aber er wird da sein", meinte der Coach.

Den Trainingsfleiß von Haaland lobte Favre ausdrücklich: "Er gibt immer Vollgas, konzentriert sich auf das, was er machen muss und ist immer gut gelaunt. Er macht Freude."

Fakten zum Spiel auf bundesliga.de

Kader Borussia Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare