Europa League

"Gewaltiger Sieg": Griechen feiern Olympiakos Piräus

+
Olympiakos Piräus um Kostas Fortounis (l) setzte sich gegen den AC Mailand durch. Foto: Petros Giannakouris/AP

Athen (dpa) - Als "epischen Thriller" haben die Fans von Olympiakos Piräus und die griechische Sportpresse das 3:1 gegen den AC Mailand in der Europa League gefeiert.

Clubbesitzer Evangelos Marinakis hatte Tränen in den Augen, als er vor Journalisten sagte: "Das war ein gewaltiger Sieg. Wahrscheinlich der historischste in der Geschichte der Mannschaft, weil er mit der Qualifikation kombiniert wurde - gegen eine große Mannschaft mit sehr guten Spielern."

Olympiakos Piräus hatte die Mailänder am letzten Spieltag der Gruppenphase aus dem Wettbewerb geworfen. Bei gleichem Punktstand (10) und Direktvergleich (3:1/1:3) entschied am Ende die Tordifferenz zugunsten der Griechen, die in der Gruppe F hinter Betis Sevilla (12) Zweiter vor Milan wurden.

Mailand scheiterte damit erstmals seit 1999/2000 in der Gruppenphase eines Europacups - dabei hätte eine Niederlage mit einem Tor Unterschied gereicht. Olympiakos Piräus ist nun der einzige griechische Club, für den es in der Europa League in der ersten K.o.-Runde weitergeht.

Video vom Statement Evangelos Marinakis (griechisch)

Bericht des griechischen Sport-Portals Sport24

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare