Ermittlungsverfahren eingeleitet

Immer noch im Siegesrausch? Französischer Weltmeister betrunken am Steuer erwischt

+
Hugo Lloris, Adil Rami, Corentin Tolisso und Samuel Umtiti (v. r. n. l.). 

Der Kapitän der französischen Fußball-Nationalmannschaft ist in London betrunken am Steuer seines Autos erwischt worden.

Weltmeister-Torwart Hugo Lloris wurde in der Nacht zum Freitag bei einer Verkehrskontrolle im Zentrum der britischen Hauptstadt gestoppt, wie Scotland Yard mitteilte. Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit am Steuer sei eingeleitet worden. Lloris wurde gegen Kaution auf freien Fuß gesetzt und muss am 11. September vor einem Gericht in Westminster erscheinen.

Laut einem Bericht der Zeitung "The Sun" musste Lloris sieben Stunden in einer Zelle verbringen. Die Festnahme erfolgte drei Tage vor einem Spiel seiner Mannschaft Tottenham Hotspur gegen Manchester United.

Lesen Sie auch: „Was soll er da denn noch?“: Tim Wiese wählt drastische Worte über Mesut Özil

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare