„Gazzetta dello Sport“ berichtet

Paukenschlag bei AS Rom: Klub-Legende Francesco Totti steht angeblich vor dem Absprung

+
Klub-Legende Francesco Totti verlässt Medienberichten zufolge AS Rom.

Unruhige Zeiten bei der AS Rom: Nach Daniele De Rossi und Trainer Claudio Ranieri geht angeblich auch Klub-Legende Francesco Totti - das ist der mögliche Grund.

Rom - Der italienische Fußball-Erstligist AS Rom kommt nicht zur Ruhe. Nach der Trennung von Coach Claudio Ranieri und von Kapitän Daniele De Rossi verabschiedet sich wohl auch Klub-Ikone Francesco Totti vom römischen Verein. Die Trennung soll auf einer Pressekonferenz am Montag bekannt gegeben werden, berichtete die Gazzetta dello Sport.

Totti: Mit Management des US-Klubchefs unzufrieden

Totti, der als Spieler und Manager 25 Jahre bei AS Rom verbracht hat, sei mit dem Management des US-Klubchefs James Pallotta nicht zufrieden. Zuletzt hatte der 42-Jährige bei einer Sitzung des Roma-Managements durch Abwesenheit geglänzt, was erste Spekulationen genährt hatte.

2016 kritisierte Francesco Totti als aktiver Spieler den Roma-Trainer - und wurde dafür kurzerhand aus dem Kader geworfen.

Totti: Scharfe Kritik am Bruch mit Kapitän De Rossi

Totti hatte den Bruch des Klubs mit De Rossi scharf kritisiert. Seit Ende seiner Spielerkarriere 2017 hatte Totti einen Managerposten bei den Römern bekleidet.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare