Trotz Tabellenführung

FC Saarbrücken beurlaubt Trainer Lottner

+
Wurde trotz der Tabellenführung des FC Saarbrücken beurlaubt: Trainer Dirk Lottner. Foto: Oliver Dietze/dpa

Saarbrücken (dpa) - Der 1. FC Saarbrücken hat sich trotz der Tabellenführung in der Regionalliga sowie des Einzugs ins Achtelfinale des DFB-Pokals von Trainer Dirk Lottner getrennt.

Diese überraschende Entscheidung gab der Fußball-Viertligist am Montagabend bekannt. Grund dafür sei die "Entwicklung der letzten Wochen und das Auftreten der Mannschaft in den vergangenen Punktspielen", heißt es in der Vereinsmitteilung.

"Wir bedauern diesen Schritt sehr, jedoch steht über allem der Erfolg des 1. FC Saarbrücken", sagte Vizepräsident Dieter Ferner. Ziel des Traditionsclubs ist der Aufstieg in die 3. Liga. "Diesem Ziel ist alles unterzuordnen und genau dies sehen wir in der aktuellen Situation extrem in Gefahr." Auf das letzte Spiel vor der Winterpause am 7. Dezember gegen TuS Rot-Weiß Koblenz wird der sportliche Leiter Marcus Mann die Mannschaft vorbereiten.

Der ehemalige Bundesliga-Profi Lottner hatte das Team seit der Saison 2016/17 trainiert und zuletzt in der 2. Pokalrunde mit dem 3:2-Sieg gegen seinen Ex-Club 1. FC Köln für eine große Überraschung gesorgt.

Vereinsmitteilung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare