Bayern nach Tottenham-Gala schwach

Schwacher FC Bayern verpatzt Wiesn-Abschluss gegen Hoffenheim: Erste Heimpleite nach über einem Jahr

+
Der FC Bayern verliert zu Hause gegen Hoffenheim.

Nach der Gala Tottenham empfing der FC Bayern München die TSG Hoffenheim. Auf den rauschenden CL-Abend folgte der Kater. Der Ticker zum Nachlesen.

FC Bayern München - TSG Hoffenheim 1:2 (0:0), Anstoß: Samstag, 5. Oktober, 15.30 Uhr

FC Bayern München: Neuer - Kimmich, Süle, Boateng, Pavard - Thiago, Tolisso (60. Müller) - Coman (60. Perisic), Coutinho, Gnabry - Lewandowski

Bank: Ulreich, Martinez, Cuisance, Perisic, Davies, Müller, Mai 

TSG Hoffenheim: Baumann - Kaderabek (62. Stafylidis), Posch, Akpoguma, Hübner, Skov - Rudy, Grillitsch (67. Nordtveit), Geiger - Bebou, Adamyan (81. Bicakcic) 

Bank: Pentke, Brenet, Bicakcic, Stafylidis, Nordtveit, Rupp, Baumgartner, Ribeiro, Locadia

Tore: 0:1 Adamyan (54.), 1:1 Lewandowski (73.), 1:2 Adamyan (79.)

Schiedsrichter: Tobias Stieler

>>> Ticker aktualisieren <<<

19.46 Uhr: Es sind emotionale Bilder von Javi Martinez aufgetaucht, die den Spanier am Boden zerstört und weindend (?) auf der Ersatzbank zeigen. Twitter-User schimpfen auf Niko Kovac‘ Umgang mit ihm.

18.03 Uhr: Im Nachgang der Partie zeigte sich Trainer Niko Kovac ernüchtert - und kritiserte zudem eine Szene vor dem Gegentreffer. Die Stimmen des Spiels in der Übersicht.

17.40 Uhr: Die Bayern verlieren gegen Hoffenheim und nur ein Bayern-Akteur konnte wirklich überzeugen: Die Noten der Partie. Zudem wollen wir von ihnen wissen, wer Ihr Spieler des Spiels war - stimmen sie ab.

17.25 Uhr: Kuriose Konstellation an der Tabellenspitze. Aufgrund der Ergebnisse in den anderen Stadien haben die ersten vier Mannschaften (FC Bayern, Freiburg, Leipzig, Leverkusen) allesamt 14 Zähler auf dem Konto. Der FCB ist aufgrund des besseren Torverhältnisses zwar noch Tabellenführer, kann allerdings noch von Schalke, Gladbach und sogar Wolfsburg überholt werden - die Bundesliga ist spannend wie lange nicht.

17.22 Uhr: Kurzer Blick auf restlichen Spiele. Mainz befreite sich beim 2:1-Sieg in Paderborn ein Stück weit aus der Krise, Leverkusen und Leipzig trennten sich 1:1, der BVB fing sich beim SC Freiburg kurz vor Schluss noch das 2:2 und ist sicherlich ein Verlierer des Spieltages.

Fazit: Was für eine Überraschung! Der Tabellenzwölfte aus Hoffenheim gewinnt beim FC Bayern - und das gar nicht einmal so unverdient. Der FCB agierte über weite Strecken der Partie in der Offensive zurückhaltend. Weil sich die TSG vor dem Tor effektiv zeigte und in der Defensive überwiegend kompakt stand, gehen sie als Sieger aus diesem Duell, auch wenn die Münchner mehr vom Spiel hatten und nach dem Ausgleich auf den Führungstreffer drängten.

90. Minute + 5: Das Spiel ist aus. Der FC Bayern verliert erstmals seit Februar wieder ein Bundesliga- (1:3 in Leverkusen) und seit 6. Oktober 2018 ein Heimspiel (0:3 gegen Gladbach). 

90. Minute + 5: Perisic hindert Bebou am Vorstoß - gelb für den Kroaten.

90. Minute + 4: Perisic legt sich den Ball im Sechzehner zu weit vor, Akpoguma kann klären.

90. Minute + 2: Weil sich beim Eckball Bicakcic verletzt hat, ist das Spiel seit zwei Minuten unterbrochen. Die Verletzungspause wird aber wohl zusätzlich drauf gepackt.

90. Minute: ... und kommt tatsächlich an den Ball. Von Lewandowski bedrängt kann der Keeper das Leder allerdings nicht wirklich drücken. Es gibt drei Minuten Nachspielzeit. 

Manuel Neuer steigt im gegnerischen Strafraum zum Kopfball - auch der Torhüter kann nicht für Gefahr sorgen.

90. Minute: Akpoguma schenkt den Münchnern noch einmal eine Ecke. Neuer eilt nach vorne ...

87. Minute: Das war knapp. Ein von Müller abgefälschter Gnabry-Schuss geht hauchzart am linken Pfosten vorbei. 

85. Minute: Die Bayern kommen nochmal. Lewandowski wird von Pavard im Strafraum freigespielt und legt in den Rückraum. Erst scheitert Müller mit links, dann zieht Süle aus der Distanz nur knapp über das Gehäuse.

82. Minute: Der Doppeltorschütze hat Feierabend. Bicakcic ersetzt den Angreifer und soll hinten absichern.

79. Minute: Tooor für Hoffenheim! Adamyan! Skov wird nicht angegriffen und bedient Adamyan. Der Torschütze zum 0:1 nimmt den Ball an und vollendet vor der Strafraumkante im Fallen zum 1:2. Der Ball ging erneut unglücklich durch die Beine von Jerome Boateng.

78. Minute: Süle kommt auf Höhe des Elfmeterpunktes zum Kopfball, Adamyan entschärft etwa drei Meter vor der Linie.

77. Minute: Thomas Müller holt die nächste Ecke für den Rekordmeister heraus.

74. Minute: Das hatte sich abgezeichnet, die Roten gehen jetzt auf den Führungstreffer. Lewandowski probiert es erneut per Kopf, kann die Kugel allerdings nicht platzieren - Baumann packt zu.

FC Bayern München - TSG Hoffenheim im Ticker: Traum-Flanke Müller, Kopfball Lewandowski 

73. Minute: Tooooooor für den FC Bayern!! Die Bayern spielen sich vor den Strafraum, wo Müller sehenswert mit links auf Höhe des Fünfers chippt. Lewandowski sagt Danke und köpft zum Ausgleich - 1:1.

70. Minute: Müller sucht und findet Lewandowski per Flanke. Der Pole köpft nur knapp über die Latte - die Bayern drängen auf den Ausgleich.

69. Minute: Boateng löffelt das Leder mit viel Gefühl in den Strafraum zu Gnabry, der aus schwieriger Position jedoch am Tor vorbei köpft. 

68. Minute: Die Bayern fordern erneut Elfmeter. Akpokuma blockt einen Schuss von Lewandowski, anschließend springt ihm der Ball unabsichtlich an die Hand. Stieler entscheidet erneut auf Weiterspielen.

67. Minute: Zweiter Wechsel bei Hoffenheim. Schreuder bringt Nordtveit für Grillitsch - es wird etwas defensiver.

65. Minute: Nach einem TSG-Freistoß kommt Posch im Strafraum an den Ball. Sein Spannstoß zischt am linken Pfosten vorbei. 

63. Minute: Beide Teams verändern damit ihre taktische Ausrichtung. Der FC Bayern agiert fortan mit einer Dreierkette, Kimmich rückt ins Mittelfeld. Bei Hoffenheim spielt Stafylidis nun den linken Verteidiger, hinter dem nun offensiveren Skov.

62. Minute: Nun wechselt auch der Gast. Stafylidis kommt für Kaderabek in die Partie.

60. Minute: Nach der fälligen Ecke kommt Thiago zum Abschluss, wird jedoch geblockt.

60. Minute: Kovac regiert. Doppelwechsel beim FCB! Müller und Perisic ersetzten Tolisso und Coman.

60. Minute: Ein abgefälschter Coutinho-Schuss senkt sich tückisch und geht knapp über den Kasten.

56. Minute: Der Gegentreffer dürfte der endgültige Hallo-Wach-Effekt für den FCB sein. Die Münchner müssen in der Offensive nun deutlich zielstrebiger auftreten.

FC Bayern - Hoffenheim im Live-Ticker: TSG schockt schwachen FCB

54. Minute: Tooor für Hoffenheim! Tolisso verliert das Leder leichtfertig gegen Rudy. Der Ex-Bayern-Spieler legt in den Lauf von Adamyan, der im Strafraum durch die Beine von Boateng abzieht und Neuer im kurzen Eck überwindet - 0:1.

52. Minute: Geiger schlägt eine Ecke ins Zentrum, Süle köpft entschlossen aus der Gefahrenzone.

52. Minute: Ohnehin fehlt die Passgenauigkeit momentan ein wenig. Erst ist es Coman, dann Kimmich, der sein Zuspiel nicht an den Mann bringt.

50. Minute: Der FC Bayern geht es weiterhin etwas behäbig an. Ein langer Ball von Pavard landet im Aus.

47. Minute: Auch in Hälfte zwei sind es die Kraichgauer, die den ersten Abschluss setzen. Skov legt sich den Ball auf rechts und schließt aus etwa 25 Metern platziert, aber mit zu wenig Wucht ab - Neuer packt sicher zu.

46. Minute: Der zweite Durchgang läuft. Beide Trainer verzichten auf personelle Veränderungen.

FC Bayern - Hoffenheim im Live-Ticker: Der Tabellenführer müht sich.

Halbzeitfazit: Die Bayern verausgabten sich in den ersten 45 Minuten keineswegs. Zwar wurden Ball und Gegner phasenweise kontrolliert, auf die erste richtige Chance musste jedoch fast 25 Minuten gewartet werden. Weil die TSG in Person von Adamyan die beste Gelegenheit des Spiels ausließ und ansonsten ebenfalls nicht wirklich für Gefahr sorgte, sind in einem unspektakulären Fußballspiel noch keine Tore gefallen. Steigert sich der Tabellenführer nicht, ist für die Kraichgauer heute durchaus etwas drin.

45. Minute + 3: Nachdem diese nichts einbringt, unterbindet Thiago einen TSG-Konter per Grätsche an Skov. Dafür sieht der Spanier folgerichtig die gelbe Karte. Kurz danach beendet Stieler die ersten 45 Minuten - es steht 0:0.

45. Minute + 2: Wenige Sekunden vor Halbzeitpfiff gibt es noch einmal Ecke für die Roten.

45. Minute: Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit.

FC Bayern - Hoffenheim im Live-Ticker: Videoassistent bleibt stumm - kein Elfmeter für den FCB

45. Minute: Die Szene wird vom Videoassistenten übrigens nicht überprüft.

44. Minute: Kurz vor der Halbzeit noch einmal Aufregung im Gäste-Strafraum. Der FCB fordert Elfmeter. Nach feinem Pass von Coutinho auf Gnabry legt dieser auf Lewandowski, der im Strafraum von Akpoguma am Arm gehalten und somit aus dem Gleichgewicht gebracht wird. Stieler entscheidet auf Weiterspielen und das geht gerade so noch in Ordnung - auch wenn es nur einen leichten Kontakt gab, hat es für vergleichbare Szenen bereits durchaus Elfmeter gegeben.

43. Minute: Tolisso kommt nach Kimmich-Pass aus rund 20 Metern zum Abschluss, zielt jedoch zu hoch - keine Gefahr.

40. Minute: Das ging zu einfach. Posch kann - von Gnabry nur spärlich begleitet - in den Strafraum dribbeln und anschließend mit links abziehen. Glück für den FC Bayern, dass das Toreschießen nicht zwingend zu den Kernkompetenzen des Defensivspielers gehört - der harmlose Abschluss geht direkt auf Manuel Neuer.

39. Minute: Thiago geht volles Risiko und nimmt einen zu kurz geklärten Ball der TSG-Defensive volley. Dieses wird nicht belohnt, die Kugel landet im Oberrang.

36. Minute: Nachdem Coutinho Gegenspieler Grillitsch versehentlich aufs Knie stieg, muss der Hoffenheimer behandelt werden, die Partie ist momentan unterbrochen. Kovac nutzt die Gelegenheit für taktische Anweisungen an Lewandowski und Gnabry.

34. Minute: Coutinho probiert es per Schlenzer aus der Distanz - deutlich am Ziel vorbei.

33. Minute: Mal wieder Hoffenheim. Bebou hat im Sechzehner Platz und zieht ab. Sein zentraler Flachschuss zwingt Neuer vor keine Probleme.

31. Minute: In den letzten zehn Minuten hat der Tabellenführer eindrucksvoll deutlich gemacht, dass - wenn er will - jederzeit für Gefahr sorgen kann. Eine Münchner Führung wäre mittlerweile nicht unverdient. 

29. Minute: Akpokuma klärt im Strafraum vor Coutinho. Nach der anschließenden Ecke kommt Lewandowski zwar an den Ball, kann diesen aber nicht mehr richtig drücken.

27. Minute: Tolisso saugt die Kugel nach feinem Kimmich-Zuspiel im Sechzehner gekonnt herunter und zieht aus der Drehung ab - knapp drüber. Die Führung der Münchner scheint jetzt eine Frage der Zeit zu sein.

FC Bayern - Hoffenheim im Live-Ticker: Der Tabellenführer meldet sich an

26. Minute: Die Bayern melden sich an. Baumann wehrt einen zu zentralen Gnabry-Schuss nach vorne ab und ist beim anschließenden Nachschuss von Thiago ebenfalls zur Stelle.In der Entstehung der Chance hatte Lewandowski den Ball exzellent per Hacke weitergeleitet.

24. Minute: Der Ball liegt im Tor von Oliver Baumann, doch der Treffer zähltz nicht. Kimmich fand mit einer flachen Hereingabe Serge Gnabry im Fünfer, der das Leder über die Linie bugsierte. Da der Rechtsverteidiger vor seinem Zuspiel im Abseits stand, zählt der Treffer zurecht nicht.

22. Minute: Die Fans des FCB, die ein ähnliches Spektakel wie gegen Tottenham erwartet haben, werden bislang enttäuscht. Das Spiel findet momentan auf eher mäßigem Niveau statt.

19. Minute: Wenn gleich es auch zu konstatieren gilt, dass die Münchner die Partie durchaus kontrollieren. Von den Gästen geht - abgesehen von der Großchance in den Anfangsminuten - auch nicht wirklich Gefahr aus.

17. Minute: Von Philippe Coutinho ist bislang noch nicht wirklich viel zu sehen - dies ist allerdings auch auf die gesamte FCB-Offensive übertragbar. 

15. Minute: Gegen den Ball verteidigt Hoffenheim übrigens mit einer Vierer- statt zunächst angenommen einer Fünferkette, Kaderabek rückt etwas nach vorne. Dagegen finden die Roten noch kein Mittel.

13. Minute: Die Kimmich-Ecke findet keinen Abnehmer.

12. Minute: Coman setzt sich auf rechts stark durch unf flankt flach in den Strafraum. Hübner klärt zur ersten Ecke für den Tabellenführer.

10. Minute: Nach zehn Minuten muss auf die erste Chance der Kovac-Elf weiter gewartet werden. 

7. Minute: Hoffenheim versteckt sich nicht. Ein Distanzschuss von Bebou wird von Süle geblockt.

5. Minute: Die Ecke stellt die Bayern-Defensive vor keine Gefahr.

FC Bayern - Hoffenheim im Live-Ticker: Großchance TSG - Kovac-Elf im Glück

4. Minute: Riesending für Hoffenheim! Adamyan startet nach Bebou-Zuspiel aus der eigenen Hälfte und eilt alleine auf Neuer zu. Dann scheint der Neuzugang etwas zu lang nachzudenken und verpasst den Abschluss. Der mit nach hinten geeilte Boateng stellt das Bein dazwischen und klärt zur Ecke. Glück für den FCB.

Jerome Boateng klärt in höchster Not gegen Adamyan.

3. Minute: Die Roten kontrollieren in den Anfangsminuten Ball und Gegner, gehen es allerdings noch etwas ruhig im Offensivspiel an.

1. Minute: Das Spiel läuft. Der FC Bayern hat Anstoß.

15.27 Uhr: Die beiden Teams betreten - angeführt von Schiedsrichter Tobias Stieler - den Rasen der ausverkauften Allianz Arena. Gleich geht’s los. 

15.21 Uhr: Abschließend sprach der Kroate noch einmal über die überragende Leistung Serge Gnabrys gegen die Spurs: „Ich habe ihm gesagt, das war kein Zufall, das war dein Können und er wird es heute wieder beweisen.“

15.17 Uhr: Zudem zeigte sich der Coach erfreut über die Vielfältigkeit Benjamin Pavards, der heute auf der Linksverteidigerposition zum Einsatz kommt: „So stelle ich mir das vor, dass ein Spieler zwei drei Positionen spielen kann.“

FC Bayern - Hoffenheim im Ticker: Kovac zuversichtlich: „Qualität allemal vorhanden“

15.14 Uhr: Wie das gelingen soll? „Die Mannschaft muss das, was sie kann, einfach nur umsetzten und leidenschaftlich Fußball spielen, weil die Qualität allemal vorhanden ist.“

15. 11 Uhr: Die Zielsetzung beim FC Bayern ist natürlich klar, wie Niko Kovac vor Anpfiff erklärte: „Wir spielen heute zu Hause, die Wiesn-Zeit geht zu Ende und wir wollen morgen einen schönen Wiesn-Tag haben, daher müssen wir gewinnen.“

15.07 Uhr: Vor der Partie gab TSG-Coach Alfred Schreuder am Sky-Mikro Einblicke in seinen Matchplan: „Wenn du gegen so einen Verein spielst, gibt es keinen Grund von Anfang an nur defensiv zu stehen, dann ist es nur warten, bis das Gegentor fällt. Das bringt auch nichts.“ Die Hoffenheimer scheinen die schwierige Aufgabe beim Rekordmeister also durchaus mutig angehen zu wollen.

15.02 Uhr: Vom früheren Bayern-Spieler Didi Hamann erhält Gnabry ein ganz besonderes Lob: „Er gehört für mich zu den drei bis fünf besten Flügelspielern der Welt.“ 

14.52 Uhr: Gnabry trifft heute übrigens - wie auch Niklas Süle - auf seine früheren Kollegen. In der Saison 2017/18 verliehen die Münchner den Nationalspieler an die TSG, für die der 24-Jährige in 22 Pflichtspielen an stolzen 17 Treffern beteiligt war (10 Tore, 7 Vorlagen).

14.45 Uhr: Der Däne Skov kam im Sommer für rund 13 Millionen Euro aus Kopenhagen und wurde vor wenigen Wochen vom Außenspieler zum Verteidiger umfunktioniert. Bisher hat der Nationalspieler seine Sache auf dieser Position unterm Strich ordentlich gemacht. Ob er auch gegen den zuletzt so glänzenden Gnabry bestehen kann? 

14.37 Uhr: Damit agieren die Kraichgauer wohl wieder in einer Dreier- beziehungsweise Fünferkette. Stefan Posch, Kevin Akpoguma und Benjamin Hübner machen das Zentrum dicht, Pavel Kaderabek und der gelernte Offensivspieler Robert Skov bekleiden die Außenverteidigerpositionen. Im Mittelfeld setzt Trainer Alfred Schreuder auf eine kompakte Dreierreihe, die die beiden Stürmer Ihlas Bebou und eben Adamyan in Szene setzen soll. 

14.32 Uhr: Die Gäste gehen die Partie ebenfalls mit einer Änderung im Vergleich zum letzten Pflichtspiel an. Neuzugang Sargis Adamyan ersetzt den jungen Christoph Baumgartner (Bank) und feiert somit sein Startelf-Debüt düe die TSG.

FC Bayern München gegen TSG Hoffenheim im Live-Ticker: Startelf erneut ohne Müller

14.27 Uhr: Die Offensive der Roten bleibt somit unverändert - nachvollziehbar nach der Gala gegen Tottenham.

14.22 Uhr: Die Aufstellung des FC Bayern ist da! Niko Kovac vertraut wie zuletzt erneut auf Philippe Coutinho statt Thomas Müller. Im Vergleich zur Champions League ersetzt zudem Thiago den verletzten David Alaba. Joshua Kimmich rückt damit zurück auf die Rechtsverteidigerposition, Benjamin Pavard auf die linke Abwehrseite.

14.09 Uhr: Der FC Bayern scheint mächtig Lust auf den letzten Wiesn-Spieltag zu haben. Vor dem Stadion ertönte etwa eineinhalb Stunden vor Anpfiff der „Stern des Südens“ - und zwar in einer bayerischen Version, gespielt von einer Blaskapelle. Zudem begleitet die Social-Media-Abteilung das Spiel wie zuletzt im Dialekt. Ein gutes Omen angesichts der vergangenen Siege?

13.46 Uhr: Kann die TSG dem FC Bayern diese makellose Bilanz vermiesen? Die Statistik spricht nicht unbedingt dafür. Die Kraichgauer konnten die Münchner in bislang 22 Spielen nur zwei Mal besiegen, in der Allianz Arena fällt der Vergleich noch deutlicher aus - zwei Remis stehen neun Siege der Roten gegenüber. 

13.23 Uhr: Im vergangenen Jahr entpuppten sich die Wiesn-Spiele übrigens als echter Stimmungskiller. Auf Schalke (2:0) konnte zwar gewonnen werden, gegen den FC Augsburg kamen die Roten dann aber nicht über ein 1:1 hinaus, bei  Hertha BSC (0:2) und gegen Borussia Mönchengladbach (0:3) setzte es darüber hinaus empfindliche Niederlagen. In der Champions League trennte man sich zudem 1:1 von Ajax Amsterdam.

Update vom 5. Oktober 2019, 12.57 Uhr: In rund zweieinhalb Stunden rollt der Ball. Sollte das Heimspiel gegen Hoffenheim gewonnen werden, würde dem FC Bayern erstmals nach 2015 (damaliger Trainer: Pep Guardiola) wieder die „perfekte Wiesn“ gelingen. In der diesjährigen Oktoberfest-Zeit gab es bislang nämlich ausschließlich Siege: 4:0 gegen Köln, 3:2 in Paderborn, 7:2 bei Tottenham. Beim FC Bayern werden sie gewiss wenig dagegen haben, dass sich diese Serie fortsetzt.

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker vom der Partie zwischen dem FC Bayern München und der TSG 1899 Hoffenheim. Der Anstoß in der Allianz Arena erfolgt um 15.30 Uhr. +++

Vorbericht: FC Bayern München gegen TSG 1899 Hoffenheim im Live-Ticker

München - Nach der Kür ist vor der Pflichtaufgabe beim FC Bayern München. Nach der Gala-Vorstellung in der Champions League am Dienstagabend gegen Tottenham will der deutsche Rekordmeister den Schwung aus der Königsklasse mit in die heimische Liga nehmen. Dort empfängt das Team von Trainer Niko Kovac die TSG Hoffenheim. Die Mannschaft aus dem Kraichgau wartet nun mehr seit vier Spieltagen auf einen Sieg und die Chancen stehen gut, dass das Team von Alfred Schreuder über das Wochenende hinaus auf einen Dreier warten muss. 

Denn gegen den Tabellenführer aus München gilt es für die TSG ein extrem dickes Brett zu bohren. Die Bayern wollen gegen Hoffenheim ihren wettbewerbsübergreifenden vierten Sieg in Folge feiern und wenn man so auftritt, wie in der zweiten Halbzeit gegen Tottenham steht diesem Vorhaben auch nichts im Weg. Niko Kovac muss für die Partie gegen die TSG auf Lucas Hernandez (Knie), sowie Leon Goretzka (Oberschenkel) und Fiete Arp (Kahnbeinbruch) verzichten. Ein Einsatz von David Alaba (Rippen) ist derzeit noch fraglich. 

FC Bayern München - TSG 1899 Hoffenheim: Geschwächte Kraichgauer zu Gast in München

Mit Vierfachtorschütze Serge Gnabry, der erneut seinen speziellen Torjubel zeigte, kann der Bayern-Trainer aber auf den besten Mann vom 7:2-Erfolg über Tottenham zurückgreifen. Auch Robert Lewandowski darf am Samstag erneut auf seine rekordverdächtige Torjagd gehen - und Thomas Müller? Der frühere Nationalspieler scheint in dieser Spielzeit noch etwas außen vor zu sein, wie tz.de* berichtet. Schreuder hingegen muss neben seinen beiden Top-Stürmern Ishak Belfodil (Mandelentzündung) und Andrej Kramaric (Knie) wohl auch auf seinen Kapitän Kevin Vogt (Oberschenkel) verzichten. 

Dementsprechend dezimiert gehen die Kraichgauer in das Duell gegen den Tabellenführer. Dass die Münchner aber dennoch wachsam sein müssen, zeigt das erste Heimspiel des FC Bayern in dieser Saison. Da ließ sich die Kovac-Truppe von einer mutigen Berliner Hertha den Schneid abkaufen und kam nicht über ein 2:2-Remis hinaus. Das sollte am Samstag nicht passieren, wenn man den Schwung aus der Königsklasse mit in die Länderspielpause nehmen will. 

Mit welcher Aufstellung geht der FC Bayern München gegen die TSG 1899 Hoffenheim ins Spiel? Wir haben uns Gedanken über die mögliche Startelf gemacht. Auf tz.de* erfahren Sie zudem, wo und wie Sie das Bundesliga-Match FC Bayern gegen 1899 Hoffenheim live im TV und im Live-Stream verfolgen können.

Auch heidelberg24.de* berichtete über das Süd-Duell zwischen Bayern und Hoffenheim in einem Live-Ticker.

*tz.de und heidelberg24.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

fd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare