„Will zur Legende werden“

England-Riesen und Spanien-Kult-Klub wollen Bayern-Talent - doch die Münchner haben andere Pläne

Chris Richards FC Bayern München
+
Begehrt: Bayern-Talent Chris Richards (Mi.).

Chris Richards spielt sich beim FC Bayern München in den Fokus. Der FC Arsenal und der FC Chelsea sollen sich für ihn interessieren. Der Rekordmeister hat aber wohl andere Pläne mit dem US-Boy.

  • Chris Richards wird mit dem FC Bayern II* Meister der 3. Liga.
  • Der FC Chelsea, der FC Arsenal und der FC Valencia sollen sich für den US-Amerikaner interessieren.
  • Der FC Bayern München hat mit dem Innenverteidiger aber offenbar andere Pläne.

München - Beidfüßig, kopfballstark, torgefährlich - Youngster Chris Richards hat sich beim FC Bayern München in der zweiten Mannschaft in den Fokus gespielt. 

Der 20-jährige US-Amerikaner, der mit den „kleinen Bayern“ in der 3. Liga * Meister wurde, bekommt nun offenbar viel Aufmerksamkeit aus der Premier League und aus La Liga.

FC Bayern München: FC Arsenal und FC Chelsea wollen Chris Richards

Wie transfermarkt.de berichtet, beschäftigen sich der FC Arsenal, der FC Chelsea und der FC Valencia sowie ein Bundesliga*-Klub mit dem Talent des FC Bayern, der in der Hinrunde als Rechtsverteidiger spielte und anschließend als Innenverteidiger ein Garant für die starke Rückrunde der zweiten Mannschaft war.

Ob er auch wegen seines großen Selbstbewusstseins so begehrt ist? „Hier spielen Weltklasse-Innenverteidiger. Ich werde ihnen sicherlich nichts wegnehmen. Aber es ist an der Zeit, dass ich den Leuten zeige, was ich drauf habe“, erklärte der in Alabama geborene Abwehrspieler kürzlich dem amerikanischen Underdog Soccer Podcast. 

FC Bayern München: Chris Richards soll in der Bundesliga verliehen werden

Richards meinte in dem viel beachteten Gespräch weiter: „Eine Sache, die bei mir wirklich herausragt, ist meine Athletik. Ich bin ziemlich schnell und groß. Ich kann hochspringen und schnell die Seiten wechseln. Meine Kopfbälle sind ziemlich gut, und ich kann einen Stürmer verfolgen, wenn ich muss. Ich decke ziemlich schnell eine große Fläche des Spielfeldes ab. Ich bringe ein gewisses Maß an Gelassenheit und Besonnenheit mit. Ich analysiere Dinge, bevor sie passieren.“

Wie transfermarkt.de weiter schreibt, wollen die Bayern den US-Boy aber nicht ins Ausland ziehen lassen. Dem deutschen Rekordmeister* schwebe vielmehr eine Leihe innerhalb der Bundesliga vor, heißt es. 

So oder so - es wird in jedem Fall spannend rund um Chris Richards. (pm) *tz.de und fupa.net Oberbayern sind Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare