Ex-Löwen-Coach

Ewald Lienen beleidigt FC-Bayern-Fans übel - die kontern mit „Halt‘s Maul“-Plakat

Hält nicht viel von FCB-Fans: Ewald Lienen.
+
Hält nicht viel von FCB-Fans: Ewald Lienen.

Ewald Lienen, Technischer Direktor des FC St. Pauli, teilt bei einem Vortrag gegen die Fans des FC Bayern München aus. Die Aussage des Ex-Bundesliga-Trainers ist grenzwertig.

  • Immer wieder Zoff zwischen dem FC St. Pauli und dem FC Bayern München.
  • Ex-Löwen-Trainer Ewald Lienen teilt diesmal gegen die Fans des Rekordmeisters aus.
  • Lienen trainierte zwischen 2009 und 2010 den Stadtrivalen TSV 1860 München.

Update vom 9. Februar 2020: Natürlich hat die Antwort auf die Beleidigung von Ewald Lienen nicht lange auf sich warten lassen. Lienen sagte: „Das sind alles diese Leute, die ihre frühkindliche Deprivation (Entbehrung, d. Red.) durch ein wöchentliches Erfolgserlebnis kompensieren müssen. Der durchschnittliche Bayern-Fan braucht das. Du wirst FCB-Fan, weil du das Risiko nicht eingehen willst, wie beim HSV oder bei uns mal ein Spiel zu verlieren“. 

Die Bayern-Fans hielten Plakate hoch. „Und wem‘s als Kind zu gut ging, wechselt zu nem Scheiß-Verein wie 1860! Halt‘s Maul, Ewald“, schrieben die Anhänger. 

Ein weltbekannter Trainer war in der Allianz Arena zu Gast. Dick eingepackt wäre er fast unerkannt geblieben, doch am schlussendlich fingen ihn die TV-Kameras ein. 

Während der FC Bayern München gegen RB Leipzig spielte, forderten die Bayern-Fans den Austritt von Dorothee Bär. Die Politikerin ist Mitglied im Verwaltungsbeirat. 

Ewald Lienen beleidigt FCB-Fans auf üble Weise - „Das sind alles diese Leute, die ...“

München/Hamburg - Der FC Bayern München ist provokante Attacken und polarisierende Aussagen als übermächtiger Branchenführer in der Bundesliga gewohnt. 

Gerade erst hat Ex-Bayern-Spieler Mehmet Scholl Leader Joshua Kimmich mit Greta Thunberg verglichen - markant. Immer wieder gibt es Sticheleien aus der Zweiten Liga, konkret, vom FC St. Pauli.

Immer wieder Zwist zwischen dem FC Bayern und dem FC St. Pauli

Hochgeschaukelt hatte sich der Zwist zwischen den Hanseaten und den Münchner in der Debatte über die 50+1-Regel im deutschen Fußball. 

Die Hamburger gelten als hartnäckiger Verteidiger der Regel, die den Einfluss einzelner Investoren und Geldgeber begrenzen soll. Bayerns Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge würde das Reglement dagegen gerne auflockern - die internationale Wettbewerbsfähigkeit im Blick.

Dem Kicker hatte Rummenigge im Frühjahr 2018 gesagt: „Es befremdet mich, dass ein Zweitligist, der nach meinem Kenntnisstand noch nie in einem europäischen Wettbewerb mitgespielt hat, auf einmal nicht nur eine so prominente, sondern auch dominierende Rolle einnimmt.“ 

Rummenigge teilt gegen FC St. Pauli aus - Lienen beleidigt Bayern-Fans

St. Paulis Ex-Manager Andreas Rettig antwortet bissig bei Social Media: „Karl-Heinz Rummenigge war ein erstklassiger Stürmer.“ Wollte der 56-Jährige etwa Rummenigges Kompetenz anzweifeln?

Technischer Direktor beim FC St. Pauli: Ewald Lienen.

Noch einen Schritt weiter ging nun der Technische Direktor der Hanseaten, Ewald Lienen. Bei einem Vortrag vor Führungskräften aus der Wirtschaft in Hamburg beleidigte der einstige Bundesliga-Profi die Fans des Rekordmeisters regelrecht.

FC Bayern München: Ewald Lienen war Trainer des TSV 1860

„Das sind alles diese Leute, die ihre frühkindliche Deprivation (Entbehrung, d. Red.) durch ein wöchentliches Erfolgserlebnis kompensieren müssen“, meinte der einstige Trainer des Münchner Stadtrivalen TSV 1860 (2009 bis 2010).

Lienen weiter: „Der durchschnittliche Bayern-Fan braucht das. Du wirst FCB-Fan, weil du das Risiko nicht eingehen willst, wie beim HSV oder bei uns mal ein Spiel zu verlieren.“ Wahrlich polarisierende Aussagen gegen die Anhänger nicht nur in der Allianz Arena*- die die Bayern so auf sich sitzen lassen werden?

Bayern-Fans in der Südkurve haben indes beim 0:0 gegen RB Leipzig Nationalstürmer Timo Werner beleidigt. haben beim 0:0Vielleicht dürfen sich die Fans nun erstmal auf einen Neuzugang aus Amsterdam freuen. Gleichzeitig hat man wohl einen Liverpool-Star im Auge. Der Tabellenführer selbst konzentriert dagegen auf das Topspiel gegen Leipzig (hier im Live-Ticker). 

Wen lässt Trainer Hansi Flick ran? Ebenfalls am Sonntagabend findet die Auslosung zum DFB-Pokal-Viertelfinale statt. Lienens Ex-Klub 1860 München ist schon am Samstag im Einsatz. Bei tz.de* verpassen Sie nichts vom Spiel gegen Waldhof Mannheim. Unschönere News gab es von Seiten der 1860-Fans,die nach dem Spiel gegen Mannheim in eine Schägerei verwickelt waren.

pm

*tz.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Die Klub-WM ist vielen Vereinen ein Dorn im Auge. Nun wird sie in großem Stil reformiert. Das Startgeld für die beteiligten Klubs klingt astronomisch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare