Startschuss für Heimturnier fällt an besonderem Ort

Bayern-Legende als Strippenzieher: EM 2024 in Deutschland wird in Gebäude ausgelost, das für viel Ärger sorgte

Deutschland ist Gastgeber der EM 2024. Für die Auslosung wurde nun ein ganz besonderer Ort ausgewählt - er sorgte in der Vergangenheit immer wieder für Ärger.

  • Die EM 2024 wird in Deutschland ausgetragen.
  • Die UEFA gab nun bekannt, wo die Auslosung für das Turnier stattfinden wird.
  • Der Startschuss fällt in der Hamburger Elbphilharmonie.

Hamburg - Der Ort des „Final Draws“, also der Gruppen-Auslosung für die EM 2024, steht fest. Die UEFA hat sich etwas recht Ausgefallenes ausgesucht - die Elbphilharmonie in Hamburg. Das gab der Verband am Freitag bekannt.

Beim Final Draw werden die 24 Teams in sechs Vierer-Gruppen gelost. Zeitpunkt ist der Dezember 2023. Philipp Lahm, Geschäftsführer der DFB Euro GmbH und DFB-Ehrenspielführer*, sagt: „Die EURO 2024 hat sich vorgenommen, Grenzen zu überschreiten und Brücken zu bauen. Dass der Final Draw an einem Ort der Hochkultur stattfindet, ist aus diesem Geist geboren: Fußball ist in allen Teilen der Gesellschaft zu Hause. Deutschland erlebt eine EURO für alle.“

EM 2024: Auslosung findet in Hamburg statt - „ausgezeichnete Wahl“

DFB*-Generalsekretär Friedrich Curtius hält die Elbphilharmonie für eine „ausgezeichnete Wahl“. Das Konzerthaus ist seit seiner Fertigstellung im Jahr 2016 eines der Wahrzeichen Hamburgs. Lange Zeit sorgte das Projekt für Ärger, der Bau zog sich insgesamt neun Jahre. Die Veranstaltungen in der Elbphilharmonie haben sich dafür in kurzer Zeit einen weltweiten Ruf erworben.

Martin Kallen, CEO der UEFA Events SA, erklärt: „Die Auslosung der Endrunde läutet immer die ganz heiße Phase der EURO ein und das Event in der Elbphilharmonie wird eine ausgezeichnete Visitenkarte für Hamburg, Deutschland und Europa darstellen.“

EM 2024: Wettbewerb zum zweiten Mal in Deutschland - Philipp Lahm leitet OK

Mit der EM 2024 wird erst zum zweiten Mal überhaupt eine Europameisterschaft in Deutschland stattfinden. Die erste fand 1988 statt, damals gewann die Niederlande den Titel. Deutschland wurde insgesamt dreimal Europameister*. Bayern-Legende Philipp Lahm ist Strippenzieher - er leitet das Organisations-Komittee, wie einst Franz Beckenbauer bei der WM 2006. Je näher das Turnier rückt, desto präsenter wird er sein. Aktuell hält er sich noch zurück.

Philipp Lahm konnte die EM nie gewinnen - und wird deswegen aufgezogen

Selbst war Lahm der EM-Titel nie vergönnt. Der 36-Jährige hofft deswegen auf einen deutschen Erfolg: „Dann könnte ich das auch noch auf irgend eine Autogrammkarte schreiben. Celia (Celia Sasic, „Special Advisor“ der DFB Euro GmbH, d. Red.) zieht mich immer ein bisschen auf deswegen“, so der WM-Kapitän von 2014.

Die aktuelle Form der DFB-Elf spricht nicht für einen baldigen Titel. In der Nations League gab es immer noch keinen Sieg. (epp) *tz.de ist Teil des Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Achim Scheidemann/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare