Unverständnis bei Twitter

Mega-Panne bei DAZN während Live-Relegation zur Bundesliga - Fans toben auf Twitter: „Danke für nix!“

Bundesliga Relegation DAZN
+
Immer nah dran: ein Kameramann in der Bundesliga im Einsatz.

1. FC Heidenheim gegen Werder Bremen: In der Bundesliga-Relegation gibt es bei der Übertragung auf DAZN erhebliche Probleme - samt Kritik auf Twitter.

Heidenheim - Stellen Sie sich vor, Sie warten den ganzen Tag darauf, dass Sie sich die Bundesliga*-Relegation anschauen können, und dann funktioniert der Streamingdienst offensichtlich nicht über jeden Browser.

Heidenheim gegen Werder Bremen: Spiel bei DAZN zeitweise nicht zu sehen

So geschehen bei manchem Fußball-Fan vor dem Rückspiel zwischen dem 1. FC Heidenheim und Werder Bremen* am Montagabend (6. Juli). Konkret: Sie konnten sich beim Streamdienst zur Live-Übertragung nicht anmelden. Stattdessen war permanent der DAZN-Würfel zu sehen - wie im Stand-by-Modus.

Die entsprechenden Reaktionen bei Social Media ließen nicht lange auf sich warten.

„Funktioniert DAZN bei euch?“, fragte ein User - ein anderer meinte: „Geht DAZN bei euch?“ Wieder ein Twitter-Nutzer fragte die Community: „DAZN nur bei mir down?“

Andere User äußerten sich deutlicher. So meinte ein Nutzer: „Was da los?? Alles Down?? Komme über keinen Weg online.. bitte schnell fixen.“ Und ein anderer schrieb: „Hm… #DAZN scheint nicht so richtig zu wollen. Statt Anpfiff gibt´s den durchweg rotierenden Würfel.“

Kurz und knapp meinte ein weiterer User: „Danke #dazn für nix! “ Der Streamingdienst versuchte offensichtlich, das Problem umgehend zu fixen. Über Twitter wurden die Fußball-Fans auf Stand gehalten.

DAZN: Probleme in der Übertragung von Heidenheim gegen Werder Bremen

In der ersten Halbzeit zwischen Heidenheim und Werder Bremen ließen sich die Probleme über einen langen Zeitraum aber offenbar nicht beheben. (pm) *tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare